zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

14. Dezember 2017 | 14:57 Uhr

Tango – Tanzerlebnis voller Leidenschaft

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Kulturprojekt „25 Wochen“ lockte wieder viele Besucher in die Alte Schule am Stadtpark

shz.de von
erstellt am 11.Aug.2015 | 11:48 Uhr

Feuer, Fernweh, Rhythmik und Melodien – die Atmosphäre von Gauchos und verrauchten Bars gab es einen Abend lang in Wilster. In der Alten Schule sorgte die „Tango-Nacht“ für Leidenschaft und Melancholie. Sie war Teil eines Tango-Workshops im Rahmen des Kulturprojekts „25 Wochen“ am gesamten Wochenende mit 17 Teilnehmern. Südamerikanischer Tanz und die dazugehörige Musik ließen die etwa 50 Besucher einen Abend lang mitsingen, -summen und -tanzen. Mitorganisator Carsten Döhler freute sich: „Das war genau das, was wir haben wollten.“

Draußen im Eingangshof hatten die Organisatoren eine Tanzfläche aufgebaut, auf der zur Einleitung der Tango Argentino-Lehrer und Tango-DJ Dobri Gjurkov (52) aus Elmshorn einige Tango-Titel auflegte. Dazu hatte das Publikum Gelegenheit zum ausgiebigen Tanz. Mit seiner Ehefrau und Tanzpartnerin Nina Gjurkov legte er auch eine flotte Sohle aufs Parkett. Dobri Gjurkov war froh über die gute Resonanz: „Wir freuen uns über die Gelegenheit, den Tango auch nach Wilster vermitteln zu können. Es ist schön zu sehen, wie sich die Leute darauf einlassen.“

Im Anschluss ging es in den Saal, wo die Gruppe Perfume de Muher , bestehend aus Aneta Pajek und Caio Rodriguez, zum Tango aufspielte. Der Sänger und Musiker aus Argentinien und die Musikerin begeisterten dabei besonders mit ihrer Kombination aus Gitarre (Cajo Rodriguez) und Bandoneon und ließen die Veranstaltung zu einem feurigen musikalischen Erlebnis werden. Entsprechend intensiv wurde zum Spiel des Duos Tango getanzt. Die Besucher erhielten dabei Einblick in eine Tanzart, die vom klaren Führen und Sich-Führen-Lassen geprägt ist und ein Leben lang eine Weiterentwicklung erlaubt.

Die Teilnehmer waren schließlich voll des Lobes. Nina und Claus-Peter Schwartkop aus der Blomeschen Wildnis sind Schüler bei Dobri Gjurkov. „Es sind angenehme Sänger mit schöner Musik“, sagte Nina Schwartkop über das Duo. „Die Musik ist toll, der Tanz ein klassischer Tango“, ergänzte Claus-Peter Schwartkop. Und über den kleinen Tanzsaal meinte er: „Eng ist gemütlich.“

Andrea Schlinkert und Theres Schaub aus Berlin leiteten die Workshops übers Wochenende. „Es läuft perfekt hier. Alle lassen sich darauf ein“, war Andrea Schlinkert froh. Und sie kam zu dem Schluss: „Wie es gelaufen ist, ist es gut.“

Dieser erfolgreiche Tango-Abend war übrigens die letzte reguläre Veranstaltung des Projekts „25 Wochen“ vor der Abschlussfeier. Aber Mitorganisator Carsten Döhler kündigte schon einmal an: „Wir stellen ein Herbstprogramm auf.“  

>Termin: „25 Wochen“-Abschlussparty: Sonnabend, 29. August, 20 Uhr, Alte Schule, Wilster. >Nächste Tango-Veranstaltung: Sonnabend, 29. August, 18 bis 1 Uhr: Glückstadt, „Nettchen“: „Tangonido“ (Sommer Special).



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen