zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. Oktober 2017 | 01:29 Uhr

Feuerwehren : Tag für den Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Jugendwehren messen in Kremperheide ihre Kräfte bei Wassertransport und Eierschutz

128 Kinder und Jugendliche haben sich zum Kreisjugendfeuerwehrtag angemeldet – eine große Herausforderung für Jugendfeuerwehrwart Matthias Fornahl (33) und seine Helfer. Gefeiert wurde in Kremperheide, da die dortige Jugendwehr Bahrenfleth-Kremperheide-Krempermoor (BKK) in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen begeht.

Nachdem sich alle 170 Teilnehmer, Ausbilder und Helfer bei einem gemeinsamen Frühstück gestärkt hatten, erklärte Fornahl den Tagesablauf. Und nach den Begrüßungen unter anderem durch Bürgermeister Sven Baumann, Kremperheides Wehrführer Joachim Sprenger, Amtswehrführer Manfred Riemann und Kreisjugendwehrwart Olaf Nagel begannen die Spiele.

Auf dem Laufzettel hatten die 16 der 25 Jugendfeuerwehren im Kreis und die Kindergruppe „Brandschutzmäuse“ aus Wacken verschiedene Spiele und Übungen, bei denen Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Ideenreichtum gefragt waren.


Sieger darf Wanderpokal mit nach Hause nehmen


Für den sechsjährigen Levin von den Brandschutzmäusen ist das Ziel klar: „Letztes Jahr waren wir Sechster, dieses Jahr wollen wir uns verbessern.“ Am liebsten würde er natürlich den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen, um den die Kinder und Jugendlichen wetteifern und den 2015 die Lägerdorfer gewonnen hatten.

An den 16 Stationen galt es beispielsweise 26 Teile in kürzester Zeit an einem Standrohr zu befestigen. Die Jugendfeuerwehr Wacken brauchte nur 1,38 Minuten. Beim „Wassertransport“ mussten vier Rinnen auf drei Metern Länge verbaut werden, in denen möglichst viel Wasser in einen Eimer läuft. Bei der Tagesaufgabe mussten die Jugendwehren aus 25 Strohhalmen und einer Rolle Tesafilm einen Schutzkörper für ein Ei gebaut werden, damit dieses den Sturz aus zwei Meter Höhe übersteht.

Am Ende siegte die Jugendfeuerwehr Steinburg vor der Mannschaft Wrist und den Nachwuchskameraden aus Neuenbrook.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen