zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. September 2017 | 08:34 Uhr

Gaststätte : Sunset eröffnet am Sonnabend

vom
Aus der Redaktion der Glückstädter Fortuna

Aus dem „Molenkieker“ ist das „Sunset“ geworden: die Glückstädter Gaststätte eröffnet neu.

Die Außenhafen-Gaststätte hat ab Sonnabend wieder geöffnet. Jetzt unter dem neuen Namen „Sunset“. Was bleibt, ist der fantastischen Blick auf Elbe, Nordermole und Außenhafen. Herrliche Sonnenuntergänge werden zu sehen sein – von Strandkörben aus, die auf der Terrasse stehen.

Die neue Besitzerin Christine Albrecht (39) hat viel investiert in die urige Gaststätte auf der Gerüstplattform am Rande der Docke. Sie betreibt auf Sylt auch ein Hotel, deshalb steht ihr in Glückstadt Geschäftsführer Tim Geizenreder (22) zur Seite. Dritter im Bunde ist Tobias Budde als Koch.

Im Inneren der Gaststätte wurde in den vergangenen Tagen viel gewerkelt und entkernt. Betroffen war auch die Küche, in der Koch Tobias Budde ab Sonnabend zunächst Matjesgerichte, Currywurst, Croque und wöchentlich wechselnde Speisen wie Gulasch oder Suppen anbieten wird.

Angeboten werden auch Übertragungen von Fußballspielen auf dem Mega-Bildschirm. „Freitags und sonnabends wird es bei uns in der Regel eine Party geben“, verspricht Christine Albrecht. Geöffnet hat das „Sunset“ zunächst dienstags bis freitags von 12 bis 23 Uhr und am Wochenende – wegen des leckeren Frühstücks – bereits ab 9 Uhr. Ab kommenden Monat wird auf den Montag als Ruhetag verzichten und sieben Tage die Woche geöffnet.

Nach Inbetriebnahme des Themenparks „Fisch“ auf der Docke soll zusätzlich zu ebener Erde ein Verkaufsstand mit Crêpes und Eis zusätzlich Kundschaft zum Außenhafen locken.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen