Strenge Regeln für Silvester-Feuerwerk

shz.de von
30. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Für die Silvesternacht gilt in der Umgebung von Reetdachhäusern ein striktes Abbrennverbot von Feuerwerkskörpern. Darauf weisen mit Nachdruck noch einmal das Amt Wilstermarsch und die Stadt Wilster hin. Generell muss ein Abstand von mindestens 300 Metern eingehalten werden. Das gilt natürlich insbesondere für Raketen aller Art, aber auch für Kleinfeuerwerk und Knallkörper. Auch in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Altenheimen sowie Fachwerkhäusern darf keinerlei Pyrotechnik entzündet werden. Diese Regeln gelten in der Silvesternacht. An allen anderen Tagen im Jahr gilt für das gesamte Stadt- und Amtsgebiet ohnehin generelles Verbot des Abbrennens von Feuerwerkskörpern. Verstöße stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit Geldbußen geahndet werden.

Fundsache

Zum Jahresende meldet das Fundbüro beim Amt Wilstermarsch noch einmal ein Fundtier: eine Norwegische Waldkatze.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen