zur Navigation springen

Buchtipp : Strandkorbkrimis: Zwei Geschichten aus Sarlhusen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Journalistin und Autorin Nadine Sorgenfrei (38) ist eine der 18 Krimiautoren, die sich in der dritten Ausgabe von „Strandkorbkrimis“ verewigt hat.

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2014 | 17:00 Uhr

Sie arbeitet in ihrem Traumberuf und könnte manchen Menschen glatt den Schlaf rauben: Die Journalistin und Autorin Nadine Sorgenfrei (38) ist eine der 18 Krimiautoren, die sich in der dritten Ausgabe von „Strandkorbkrimis“ verewigt hat. Mit gleich zwei Kurzgeschichten rückt sie „ihrem Feind“ auf das Grausamste zu Leibe, weiß aber auch „einen wahren Freund“ zu schätzen. „Kann dein Mann nachts überhaupt noch ruhig neben dir schlafen?“, fragte jüngst besorgt ihre Freundin Anne-Kristin Bergan aus Neumünster.

Eigentlich war die dritte Ausgabe der Strandkorbkrimis schon fast fertig, als Nadine Sorgenfrei noch schnell ein paar Manuskripte einreichte. Dass gleich zwei Kurzkrimis in den Druck gingen, freut sie besonders. Sie gehört damit zu den 18 einheimischen Krimiautoren, die Land und Leute bestens kennen und praktisch „aus dem Leben“ geschrieben haben.

„Seit ich denken kann, wollte ich den Beruf der Journalistin leben“, betont Nadine Sorgenfrei. Vier Jahre studierte sie in Stellenbosch, (Südafrika) Sprachen und Kulturen. Getreu dem Motto „Einmal Holsteiner Deern, immer Holsteiner Deern“, lebt sie heute mit ihrem Mann, den drei Kindern sowie Katzen, Schafen und Hunden auf einem kleinen Resthof in Sarlhusen. „So viel herrliches Grün um mich herum gibt mir jede Menge Raum für Inspiration“, schwärmt die Pferdekennerin. Ihren ersten Artikel veröffentlichte sie vor 21 Jahren, seit zehn Jahren arbeitet sie in ihrem Lieblingsberuf als Zeitschriften-Redakteurin.

Vor zwei Jahren begann sie Kurzgeschichten zu schreiben und feiert nun mit ihren beiden Krimis im Windspiel-Verlag Premiere. Als Stammkundin in der Sarlhusener Bücherei, die von Doris Kittel geleitet wird, spendete sie jüngst der Bücherei eine Ausgabe der Strandkorbkrimis. „Frau Kittel macht das alles so liebevoll und investiert viel Zeit“, betont Nadine Sorgenfrei. Selbstverständlich können auch einige der frisch gedruckten Exemplare dort erworben werden.

Wie der Urlaub an der Küste tödlich enden kann erfahren die Leser in 19 kurzweiligen und auch humorigen Kurzgeschichten. Und die Tatorte sind ganz in der Nähe: Scharbeutz, Grömitz, Howacht, Travemünde.

>Strandkorbkrimis, ISBN 978-3-944399-15-7, 9,90 Euro. Die Bücherei Sarlhusen hat jeden zweiten und vierten ontag im Monat von 15 bis 18 Uhr geöffnet.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen