zur Navigation springen

Strandhalle: Neue Pächter wollen das Restaurant im März neu eröffnen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 18.Jan.2014 | 05:00 Uhr

Die Strandhalle auf dem Elbdeich in Brunsbüttel-Ort ist ein Restaurant, Café und Ausflugslokal in Toplage mit einem weiten Blick auf die Frachter und Traumschiffe, die die Elbe in Richtung Hamburg oder in Richtung Nordsee befahren. „Damit soll es schon ab März weitergehen“, ist die Eigentümergemeinschaft der Strandhalle zuversichtlich, für die sich der Brunsbütteler Rechtsanwalt Ernst-Erich Warnecke als Sprecher der vier Eigentümer positiv über die Entwicklung des Gastronomiebetriebs äußerte.

Mit ihm haben der Brunsbütteler Kaufmann Peter Frauen sowie die Witwen ihrer beiden verstorbenen Mitstreiter John Henry Hamm und Rolf Boie das Sagen über die Strandhalle.

Das Lokal ist zurzeit wegen umfangreicher Sanierungs- und Umbauarbeiten geschlossen. Anfang März wollen die neuen Betreiber den Betrieb im bisher bekannten und bei den Gästen beliebten Stil wieder aufnehmen. Wirtsleute in der Strandhalle werden dann der 34 Jahre alte Iraner Hassan Al Mosawy und seine 23-jährige Schwägerin Miryem Aydin sein. Die Deutsch-Türkin studierte bisher in München Psychologie, ihr Schwager ist Betreiber einer Gaststätte in Büsum, die er nach Aussage von Warnecke auch weiterführen will.

Das Rechtskonstrukt für den gastronomischen Betrieb auf dem Elbdeich ist kompliziert. Die Eigentümergemeinschaft hat für das Grundstück auf dem Landesschutzdeich einen Nutzungsvertrag mit dem Land Schleswig-Holstein abgeschlossen, der noch eine Laufzeit bis 2028 hat. Solange könnte das neue Betreiberpaar den Betrieb wie bisher weiterführen. Über eine Verlängerung des Nutzungsvertrags müssten die Eigentümer mit dem Land Schleswig-Holstein neu verhandeln.

Froh zeigte sich Ernst-Erich Warnecke darüber, dass die zukünftigen Wirtsleute das bisherige Mitarbeiterteam weitestgehend übernehmen wollen. Auch der Koch hat seine Zusage gegeben, dass er wieder in der Strandhalle am Herd stehen wird. Nun können sich Gäste und Ausflügler darauf freuen, dass sie schon in wenigen Wochen wieder in das Restaurant in Top-Lage einkehren können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen