zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. August 2017 | 16:18 Uhr

spaß im Sonnenschein : Strahlender Kindertag

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Bestes Wetter begleitet Auftakt der Itzehoer Woche – Tausende Besucher kommen auf die Malzmüllerwiesen.

„Na, kannst du noch?“ Seit zwei Stunden sind Meike und Jörg Moser aus Borsfleth mit Finn (6), dessen Schwester Merle (9) und deren Freundin Melina (9) aus Barmstedt beim Kindertag. Klar kann Melina noch – auf den Malzmüllerwiesen gibt es noch so viel zu tun. Aber auch die Großen haben noch Kraft. Gleich zu Beginn sind sie gekommen, „da war’s noch schön leer“. Nun nicht mehr, und Parkplätze werden auch knapp. Das gilt für den Rest des Tages beim strahlenden Auftakt für die Itzehoer Woche.

Könnt ihr noch? Auch für die rund 70 Anbieter aus Vereinen, Verbänden und Firmen ist das die passende Frage. Denn sie haben alle Hände voll zu tun: Kinder schminken im Akkord, sie auf der Rollenbahn oder in der Seifenkiste auf die Reise schicken, ihnen Bogensport, Musik, Judo oder Tanz näher bringen.

Für Merle und Melina ist der Fall klar: Das Trampolin war am besten. Die Länge der Schlange vor der neuen Attraktion macht dem Anstehen bei den Glücksrädern Konkurrenz. Bei den Essensständen geht es schnell, es sind ja auch genügend da. Derweil bearbeitet Connor-Elias (5) den Boxsack. Mutter Nicole Henning (28) war schon im Vorjahr mit ihm da, angesichts des Wetters kam die Familie wieder. Die Meinung zum Kindertag? „Gut.“ Mehr geht nicht – der Sohn will an den Bogen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Mai.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen