Seilfähre bei Beidenfleth : Störfähre auf dem Trockenen

Avatar_shz von 13. Februar 2019, 17:09 Uhr

shz+ Logo
Inspizieren den Fährunterboden: Manfred Kleinke (l.) und Jörg Kolz.
Inspizieren den Fährunterboden: Manfred Kleinke (l.) und Jörg Kolz.

Die Fähre „Else“ wird überholt und vom Schiffs-TÜV unter die Lupe genommen.

Beidenfleth | Die Seilfähre „Else“ liegt zurzeit hoch und trocken an Land – und das wird auch noch einige Zeit so bleiben. „Wir haben bisher das Deck und das Unterwasserschiff einer gründlichen Reinigung unterzogen“, sagt Manfred Kleinke, Geschäftsführer der Fähre Else UG. Wir nutzen aber die Werftzeit auch, um die Kreiselpumpe mit Motor und die Hauptmaschine zu üb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen