zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. August 2017 | 06:40 Uhr

Handball : Stimmungsvolles Abschiedsspiel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

André Seefeldt beendet seine 20-jährige Karriere als Leistungshandballer mit einer „Allstar“-Partie in Glückstadt.

Ein voller Erfolg wurde das Abschiedsspiel zu Ehren des ehemaligen Herzhorner Handball-Torhüters André Seefeldt in der Glückstädter Sporthalle Nord. Rund 80 Zuschauer verfolgten die Partie an Seefeldts alter Wirkungsstätte. Der 38-Jährige verabschiedet sich nun nach 20 Jahren vom Leistungshandball, der ihn bis in die 2. Bundesliga führte. Viele Weggefährten zeigten noch einmal, dass sie so gut wie nichts verlernt haben. „Es hat einen riesigen Spaß gemacht“, sagt der Initiator und langjährige Freund Frank Bruhnsen. Der Aufwand habe sich auf jeden Fall gelohnt. Letzten Endes trennten sich die „Herzhorn Allstars“ von den „André Seefeldt Allstars“ mit 24:24. Die Botschaft des Tages stand sogar auf den eigens gefertigten Trikots, die Seefeldts Konterfei mit der Aussage: „Ich habe fertig.“ zierten.

Schütze des Ausgleichstreffers, der mit der letzten Aktion des Spiels für die „Herzhorn Allstars“ fiel, war – wie könnte es anders sein – der Geehrte selbst. Dieser spielte in der ersten Halbzeit zwar noch für die „Seefeldt-Allstars“, ließ es sich aber nicht nehmen, in der zweiten Halbzeit auch noch mit seinen alten Herzhorner Weggefährten aufzulaufen. Allerdings brauchte er für den Ausgleichstreffer einen zweiten Versuch: Zuvor hatten die Unparteiischen Stefan Vollstedt und Frank Wipper den ersten Siebenmeter „wegen unzulässiger Parade seitens des Seefeldt-Allstar-Torhüters Christoph Dannigkeit“ (O-Ton Frank Bruhnsen) wiederholen lassen. Hallensprecher Rainer Glöckner lieferte zudem zum Vergnügen aller eine sehr launige Moderation. In der „dritten“ Halbzeit wurde im Anschluss sehr ausgiebig über alte Zeiten geplaudert.


Herzhorn Allstars: André Seefeldt, Raffael Winter, Marvin Trampenau, Jens Timm, Ole Pauschert, Kevin Hass, Frank Bruhnsen, Kai-Simon Römke, Ralf Seefeldt, Sven Hesse, Björn Mohr, Theo Bolzen, André Beltz, Arne Clasen, Stephan Hinrichs.
André Seefeldt Allstars: André Seefeldt, Thore Linda, Niels Bötel, Jochen Töpler, Helge Janßen, Jan Molsen, Ralf Koring, Thomas Lammers, Christoph Dannigkeit (ehemalige oder aktuelle Spieler der HSG Varel), Maik Hinze, Olli Wende (beide ehemals Empor Rostock), Stephan Strauch (u. a. ehemals Empor u. HSG Varel).

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jun.2016 | 10:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen