Dithmarscher ausgezeichnet : Stets die Region im Blick gehabt

Zwei verdiente Lokalpolitiker: Klaus-Jürgen Esch und Hans-Harald Böttger erhielten die Verdienstmedaille und die Ehrennadel des Kreises Dithmarschen in Gold von Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs und Landrat Stefan Mohrdieck (r.).
Zwei verdiente Lokalpolitiker: Klaus-Jürgen Esch und Hans-Harald Böttger erhielten die Verdienstmedaille und die Ehrennadel des Kreises Dithmarschen in Gold von Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs und Landrat Stefan Mohrdieck (r.).

Klaus-Jürgen Esch und Hans-Harald Böttger erhalten die höchste Auszeichnung des Kreises Dithmarschen - die Ehrennadel in Gold.

shz.de von
12. September 2018, 12:18 Uhr

Über Jahrzehnte haben sie die Politik in Dithmarschen mitgeprägt. Beide verkörperten Kompetenz und Leidenschaft, suchten in schwierigen Fragen stets den Konsens, konnten aber auch für die Sache streiten. Und das nicht immer zum Gefallen der Partei. Für ihren ehrenamtlichen Einsatz zeichneten Kreispräsidentin Ute Borwieck-Dethlefs und Landrat Stefan Mohrdieck nach der jüngsten Kreistagssitzung Hans-Harald Böttger (CDU) und Klaus-Jürgen Esch (SPD) mit der Verdienstmedaille und der Ehrennadel in Gold des Kreises aus.

Während seiner politischen Laufbahn führte Hans-Harald Böttger (72), der in Süderdorf lebt, bis zuletzt den Vorsitz des Kreistages. Der gelernte Landwirtschaftsmeister stand zwischen 1998 und 2013 der christdemokratischen Kreistagsfraktion vor, ehe er zum Kreispräsidenten gewählt wurde. Böttger gehörte seit 1990 auch verschiedenen Ausschüssen und Gremien an, wie den Aufsichtsräten der Westküstenkliniken, der Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWD) und der Egeb. Der gebürtige Büsumer leitete unter anderem den Hauptausschuss des Kreistags.

Esch (66), ebenso wie Böttger Träger der Freiherr-vom-Stein-Gedenkmedaille, war bis zum Sommer sogar 44 Jahre lang in der Selbstverwaltung aktiv. Drei Jahrzehnte lang führte der Jurist, ansässig mit einer Anwaltskanzlei in Albersdorf, die sozialdemokratische Fraktion im Dithmarscher Parlament. Auch er arbeitete in verschiedenen Ausschüssen mit. Unter anderem vertrat Klaus-Jürgen Esch den Kreis lange Zeit im Vorstand des Schleswig-Holsteinischen Landkreistags. Aus dem Ehrenamt will er sich noch nicht zurückziehen. So führt Esch derzeit den Aufsichtsrat der Westküstenkliniken und der West-Med.

Sowohl Stefan Mohrdieck als auch Ute Borwieck-Dethlefs würdigten die Verdienste beider. Sie sagte: „So unterschiedlich die Persönlichkeiten auch sind, eint sie das Geradlinige und Bodenständige, aber auch das Kämpferische. Ihre Entscheidungen waren stets geprägt von einem tief verwurzelten Verantwortungsbewusstsein, eine lebenswerte Region zu schaffen. Das macht Sie über die Parteigrenzen hinweg zu Vorbildern für künftige Kommunalpolitiker.“ Während der Feierstunde im Heider Kreistag fanden als Laudatoren auch Jan-Christian Erps als ehemaliger Geschäftsführer des Landkreistags und Ex-Kreispräsident Karsten Peters Worte der Anerkennung für die Geehrten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen