zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. November 2017 | 13:36 Uhr

Sternfahrt zum Mahnmal

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 22.Jun.2015 | 16:36 Uhr

Zu einer Sternfahrt zum Radmahnmal an der L168 in Lesigfeld waren zahlreiche Zweiradfahrer unterwegs. Mehrere Radweg-Initiativen und der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen Glückstadt hatten dazu aufgerufen. Hella Schwartkop von der Radweg-jetzt-L168-Initiative freute sich, dass knapp 50 Radler kamen und sich austauschen konnten.

Bürgermeister und Gemeindevertreter aus Herzhorn, Sommerland, Elskop und Grönland betonten, wie wichtig der Bau des Radweges an der L168 sei. „Kleine Schulkinder sind bei dem inzwischen hohen Verkehrsaufkommen auf der L168 besonders gefährdet“, sagte Heinrich Voß, Kreistagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen. Er hatte die Zusage für den Bau des Elskoper Radwegs mit dabei.

Mitinitiatorin Christine Berg, Grünen-Sprecherin des Ortsverbands Glückstadt, berichtete vom Stand zum Radverkehrskonzept in Glückstadt und erklärte, dass Radwegepolitik nicht am Glückstädter Stadtrand Halt mache, sondern die „Umgebung“ einen genauso hohen Stellenwert habe. „Durch den Kreis Steinburg führen vier bundesweit bekannte Fernradwanderwege, da sollte ein sicherer Radweg zwischen Glückstadt und Horst für Anwohner und Kinder unabdingbar sein“, so Berg. Alle waren sich einig, dass für den Radwegneubau an der L168 weiterhin gekämpft werden muss.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen