zur Navigation springen

Steinburger Wirte verbuchen gelungene Aktionen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ernst-Otto Prüß, Vorsitzender des Kreisverbands Steinburg im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) ist mit den Verbandsveranstaltungen überaus zufrieden: Sowohl die Aktion Holsteiner Teller als auch Steinburger Wild-Wochen verzeichneten auch in diesem Jahr wieder große Resonanz. Noch bis Ende November bieten verschiedene Restaurants im Kreis Gerichte mit regionalem Wildbret an. Verbandsintern weniger glücklich zeigte sich Prüß über die Beteiligung bei Freisprechungsfeiern. Viele Prüfungsabsolventen blieben den feierlichen Zeugnisübergaben fern. Das waren die Schwerpunkte seines Berichts, den der Kreisvorsitzende während der Jahresversammlung im Gasthof Frauen in Beidenfleth hielt.

Neben seinen Wirtskollegen hieß Ernst-Otto Prüß dazu auch den Dehoga-Hauptgeschäftsführer Stefan Scholtis aus Kiel willkommen. Dieser informierte über die Arbeit im Landesverband, der 1970 Mitglieder aus zirka 4600 Betrieben in Schleswig-Holstein zählt. „Die Zahl unserer Mitglieder sinkt, wobei die Anzahl der Betriebe bundesweit stabil ist“, sagte Scholtis. Zur Verbandsstärkung gebe es Imagekampagnen im Internet, außerdem seien die Kreisvorstände angehalten, neue Gastronomen in ihren Bezirken zu kontaktieren und Betreiberwechsel dem Landesverband mitzuteilen. Er informierte, dass der Dehoga im nächsten Jahr für langjährige gastgewerbliche Mitarbeiter ohne Berufsabschluss eine IHK-Prüfung zum Profigastgeber anbietet.

Der Ausbildungsstand im Kreis Steinburg ist nach wie vor bedenklich. „Es hat bereits ein Wandel bei den Arbeitszeiten stattgefunden, und die Gastro-Berufe sind immer noch sehr attraktiv und interessant“, sagte Frank Prüß, stellvertretender Kreisausbildungswart. Doch: „Im letzten Jahr konnten wir keine Kreismeisterschaft um den Elbmarschenpokal durchführen, weil die Auszubildenden den geforderten Leistungsansprüchen nicht genügten.“ Durch neue Regelungen bei den Anforderungen wird im Januar 2016 wieder eine Kreismeisterschaft in Kooperation der Kreise Pinneberg und Steinburg stattfinden.

Bei den anstehenden Wahlen wurden der Vorsitzende Ernst-Otto Prüß und Kassenwart Klaus-Wilhelm Gehrd in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Kassenprüfer wurde Michael Mehrens (Colosseum Wilster) gewählt. Die Delegierten für 2016 sind neben Ernst-Otto Prüß Birgitt Bittner (Zur Erholung, Heiligenstedten) und Ilona Diedrichsen (Hotel Brückenhaus, Glückstadt).



zur Startseite

von
erstellt am 27.Okt.2015 | 11:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen