zur Navigation springen

Steinburger Gastronomen starten erfolgreich in die Wildwochen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Kreisjägerschaft Steinburg hat zirka 1000 Mitglieder und sorgt in den kommenden Wochen für frisches Wildbret bei den Steinburger Gastronomen. Sven Heesch von der Kreisjägerschaft freute sich, gemeinsam mit Torsten Arp vom Dehoga Kreisverband, Itzehoes Bürgervorsteher Heinz Köhnke und dem stellvertretendem Kreispräsidenten Volker Susemihl die Steinburger Wildwochen 2014 eröffnen zu können.

„Mehr Bio gibt es nicht, und das Fleisch ist vielseitig verwendbar“, warb Heesch für Wild auch auf dem Grill. Im Itzehoer Holstein Center (HC) waren bei der schon traditionellen Auftaktveranstaltung acht von den zwölf teilnehmenden Gastronomiebetrieben vertreten und boten Probierportionen ihrer speziellen Wildkarten an. Torsten Arp dankte Henner Schacht von der HC-Leitung, der Kreisjägerschaft, den Sponsoren und der Wilstermarsch Service GmbH für ihre Mitarbeit.

Am Ende gingen beim Wildwochen-Start zirka 700 Probierteller über den Tisch. „Wir sind damit alle zufrieden“, sagte Torsten Arp. Die Wildwochen dauern sechs Wochen, eine Info-Broschüre liegt in den Restaurants aus.

>Infos auch im Internet unter www.steinburger-wildwochen.de

zur Startseite

von
erstellt am 14.Sep.2014 | 11:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen