Von Wilster nach Flensburg : Staunen bei der Phänomenta

js-phänomenta240518a

Regelmäßig fahren die Schulkinder aus der Wilstermarsch zur Phänomenta nach Flensburg – und kommen aus dem Staunen kaum heraus.

shz.de von
27. Mai 2018, 13:05 Uhr

Mit gut 2000 Euro trägt der Regionalverein Wilstermarsch die Hauptkosten für einen beliebten Schulausflug zur Ausstellung „Phänomenta“ in Flensburg. Die Kinder beteiligten sich mit einem Eigenanteil von nur fünf Euro. Vorstandsmitglied Kai Mahrt vom Regionalverein begleitete die rund 100 Jungen und Mädchen aus den 3. Grundschulklassen der Wolfgang-Ratke-Schule Wilster und der Grundschule Wilstermarsch mit den Standorten St. Margarethen und Wewelsfleth. Mit zwei Bussen starteten die Grundschüler am Schulzentrum. Die Lehrkräfte waren durch Doortje Meiforth, Anja Hoffmann, Kristina Gosemann, Meike Doberstein und Annedore Krey vertreten. Nach einem Frühstück konnten die Kinder die Exponate der „Phänomenta“ bewundern und kamen aus dem Staunen kaum noch heraus. Zum Abschluss gab es für alle noch ein Eis, ehe es mit den Bussen zurück in die Wilstermarsch ging.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen