zur Navigation springen

Landfrauentag : Starke Frauen – mit Spaß und Lachen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

200 Teilnehmerinnen beim Kreislandfrauentag in Brokstedt . Weiterbildung im ländlichen Raum bleibt eine Kernaufgabe.

Mit zirka 200 Landfrauen feierte der Kreisverband Steinburg den Kreislandfrauentag in den Bürgerstuben in Brokstedt. Kreisvorsitzende Martina Greve begrüßte neben der Präsidentin des Landfrauenverbandes Schleswig-Holstein Marga Trede auch die beiden Ehren-Kreisvorsitzenden Leni Grauerholz und Elke Göttsche, sowie den Bürgermeister und Amtsvorsteher vom Amt Kellinghusen Clemens Preine und Werner Schulze als stellvertretenden Kreispräsidenten. Vom Bauernverband und der Landwirtschaftskammer verstärkten Hans-Jürgen Schröder und Peter Lüschow die Herrenriege.

Der Landfrauenverein zählt 2500 Mitglieder auf Kreisebene und Martina Greve dankte dem Ortsverein Sarlhusen für die Ausrichtung des Kreistages. Sie blickte auf das Landeserntedankfest in Glückstadt zurück, das maßgeblich von den Landfrauen aus dem Kreis Steinburg mitgestaltet worden war. Vor einem gemeinsamen Frühstück sorgte die Tanzsparte Move-it vom TSV Brokstedt mit ihrer Trainerin Mona Stelzner für Frühgymnastik und führte Showtänze vor. Im Foyer der Bürgerstuben hatten Landfrauen aus den dem Verein Sarlhusen angegliederten Bezirken Kunsthandwerk ausgestellt und boten Leckereien nach eigenen Rezepten an.

„Unsere Kernaufgabe ist die Weiterbildung der Landfrauen in der ländlichen Region“, sagte Marga Trede. Der Bildungsauftrag sei durch generationsübergreifende Fortbildungen und Qualifizierungen bestens erfüllt. Im vergangenen Jahr haben über 120 000 Teilnehmerinnen 3800 Veranstaltungen besucht. „Wir machen Frauen stark in vielen Bereichen – mit Spaß und gemeinsamen Lachen“, fasste Trede zusammen.

„Sie haben schon viel erreicht, machen Sie weiter so“, forderte Clemens Preine auf. „Leeve amtierende un ehemalige Vörsitterinnen, so veele Fruunslüüd hebb wi hier noch nie in Sool hat“, stellte Preine klar. Und auch wenn im Ort nur noch drei Landwirte im Vollerwerb sind, „hier is all’ns wunderbar.“ Nach weiteren Grußworten bekannte die Diplom-Pädagogin Maike Carls: „Ich bin blond, über 50 und eine Frau in den Wechseljahren.“

In ihrem Vortrag „Lachen ist gesund – oder wie Duschen von innen“ erklärte sie, dass Blondinen-Witze immer so kurz sind, damit die blonden Jungs sie auch verstehen. Die Ostfriesin erläuterte den 50-Euro-Gang und die Wissenschaft der Gelotologie. „Es gibt Leute, wenn die den Raum betreten, geht die Sonne auf; und es gibt welche, wenn die den Raum verlassen, kann es noch richtig nett werden.“ Maike Carls hatte die Lacher auf ihrer Seite, die Landfrauen wussten, was gemeint war. „Ziehen sie ihre Mundwinkel mit Stäbchen oder den kleinen Fingern nach hinten.“ Nach einiger Zeit schüttet das Gehirn Glückshormone aus und der Ärger ist vergessen. „Lachen bringt den Kreislauf in Schwung, reguliert den Blutdruck, senkt den Cholesterinspiegel und fördert die Verdauung“, berichtete die Referentin von medizinischen Forschungsergebnissen und gab den Zuhörern mit auf den Weg: „Es ist egal, wie alt sie werden, wichtig ist, wie sie alt werden.“

Die Liedertafel unter der Leitung von Gerd Kullick beschloss den Kreislandfrauentag mit einer bunten Liedauswahl, und der Ortsverein verloste Bücher und Socken, außerdem wurde ein Präsentkorb zugunsten der Sternenbrücke für 40 Euro versteigert.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2014 | 12:52 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen