zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 15:28 Uhr

Stadthalle wird nach Willi Steinmann benannt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 17.Dez.2013 | 05:00 Uhr

Krempes langjährigem Bürgervorsteher Willi Steinmann wird in der kleinen Marschenstadt ein bauliches Denkmal gesetzt. Der 72-Jährige war im November völlig unerwartet verstorben. Nun soll die Kremper Stadthalle nach ihm benannt werden. Zukünftig wird das Gebäude den Namen „Willi Steinmann Kultur- und Sportzentrum“ tragen. Das beschlossen die Mitglieder der Kremper Ratsversammlung während ihrer jüngsten Sitzung. Die Entscheidung fiel einstimmig.

Schon zu Beginn der Tagung hatte Bürgermeister Volker Haack an die Leistungen Steinmanns erinnert. Er habe „vieles für Krempe in die Wege geleitet, was uns heute selbstverständlich erscheint“, lobte Haack. Willi Steinmann war von 1986 bis 2003 Bürgervorsteher und prägte das Gesicht der kleinen Stadt in den zurückliegenden Jahrzehnten wie kein zweiter. Er habe „Menschen und Ideen zusammenführen können“, nannte Haack eine der großen Stärken des viel zu früh verstorbenen Kremper SPD-Ehrenvorsitzenden. „Wir alle werden ihn vermissen.“



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen