zur Navigation springen

Glückstadt : Stadtbücherei als Ort der Begegnung

vom
Aus der Redaktion der Glückstädter Fortuna

Vorträge, Lesungen und Infoveranstaltungen sind nach dem Umbau des ersten Obergeschosses jetzt möglich

Der Raum ist hell und großzügig, neue Möbel laden zum Verweilen ein. Das Obergeschoss der Stadtbücherei ist ein Ort der Begegnung geworden. Dies wurde möglich, weil die ehemalige Galerie mit Blick nach unten geschlossen wurde. Dadurch ist eine größere Fläche entstanden, so dass dort künftig Veranstaltungen verschiedenster Art stattfinden können. Acht stehen bis Juni bereits fest.

Die Idee hatte Stadtbücherei-Chefin Kristina Preiß. „Die Bücherei ist in einem viel zu kleinen Gebäude untergebracht“, sagt sie. Büchereien seien im Umbruch, sie sollten heute die Möglichkeit der Begegnung bieten. „Und dafür brauchten wir Platz, denn bisher war es kaum möglich“, sagt sie zu den bisherigen, engen Raumverhältnissen. „Der Mensch steht mehr im Mittelpunkt der Bibliotheken. Deshalb müssen wir mehr anbieten.“

Nach dem Umbau ist ein Ort entstanden, der vielfältig genutzt werden kann. Der Besucher kann dort Zeitung lesen, etwas besprechen oder einfach nur sitzen. Und ganz wichtig für Kristina Preiß: Endlich kann sie Veranstaltungen, Lesungen und Aktionstage anbieten. So wird bereits am Sonnabend, 24. April, ab 15 Uhr zum Welttag des Buches ein „Bücherei-Plausch“ angeboten. „Mitarbeiterinnen und Kunden stellen ihre Bücherfavoriten vor.

Kristina Preiß kann jetzt auch Schulklassen und Gruppen empfangen. „Das war vorher kaum möglich.“ Zurzeit präsentiert sie eine Ausstellung von Büchern zum 400-jährigen Stadtjubiläum. Bis 13. April können Besucher, die das Quiz im Rahmen der Ausstellung mitmachen, das Buch „Glückstadt im Fluss“ gewinnen.

Informationen für Eltern gibt es am Sonnabend, 13. Mai, im „Filtercafé“. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr geben Experten vom Offenen Kanal in der Bücherei Tipps, wie Kinderschutz im Internet funktioniert. „Das läuft den ganzen Vormittag.“ Regelmäßige Veranstaltungen sind „Geschichten aus der Schatzkiste – Vorlesen für Kinder von vier bis sechs Jahren. Diese finden jeweils am ersten Donnerstag im Monat um 16 Uhr im Rahmen der Kinderbücherei statt. Zudem gibt es den „Dialog in Deutsch“, einen offener Gesprächskreis für Zuwanderer, jeweils mittwochs um 18 Uhr.

Es gibt aber auch Veranstaltungen geben, die Eintritt kosten. So wie die Lesung mit Nicole Wollschlaeger, die am Donnerstag, 4. Mai, um 20 Uhr ihren neuen Krimi „Elbschuld“ vorstellen wird. In Planung sind noch für dieses Jahr: Ferienleseklubs für Kinder, Beiträge zur Kulturnacht, Kinder- und Jugendbuchwochen im November, Recherchetraining für Schulklassen, Onlineschulungen und öffentliche Bibliotheksführungen. Donnerstag, 6. April, hält Peter Dederichs aus Glückstadt einen Vortrag über seine Schweden-Reise zu den Schauplätzen der Krimis von Camilla Läckberg.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Apr.2017 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen