zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. August 2017 | 00:31 Uhr

Stabiler Arbeitsmarkt nach der Sommerpause

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Anzahl der Beschäftigten stieg im September erneut. Aktuell sind es im Agenturbezirk Dithmarschen/Steinburg 73172 Personen, 1321 (+1,8 Prozent) mehr als im September 2013.

„Abermals profitieren beide Kreise von der positiven Entwicklung. In Dithmarschen ist diese erneut etwas positiver als in Steinburg“, berichtet Ronald Geist, Leiter der Agentur für Arbeit Heide. Die Gründe: Besonders bei den Jugendlichen ist im Vergleich zum Vormonat ein starker Rückgang erfolgt. Viele haben im September eine Ausbildung oder die erste Arbeitsstelle als Fachkraft nach der Ausbildung aufgenommen.

Die Arbeitslosigkeit sank von August auf September um 452 auf 8617 Personen. Die Quote beträgt 6,4 Prozent.

Offene Stellen wurden in Dithmarschen und Steinburg 395 gemeldet. Das sind 153 Arbeitsstellen weniger als im September 2013. Hauptsächlich das Gesundheits- und Sozialwesen, Zeitarbeitsfirmen und der Handel suchten nach neuen Arbeitskräften. „Der Rückgang der gemeldeten Stellenangebote im Jahresverlauf und die gute Auftragslage in den Firmen stehen nicht im Widerspruch. Gerade im Baugewerbe wurden die Arbeitskräfte durch die gute Auftragslage durchgehend beschäftigt, so dass hier keine zusätzlichen Stellenangebote bei uns gemeldet worden sind. Das ist ein positives Signal aus den Betrieben für unseren regionalen Arbeitsmarkt“, so Geist.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2014 | 10:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen