St. Pauli-Rabauken hatten viel Spaß am Heiligenstedtener Juliankadamm

M
M

von
29. Juli 2015, 11:08 Uhr

Auf dem Sportplatz am Juliankadamm in Heiligenstedten waren wieder einmal die „Rabauken“ los. 63 Jungen und acht Mädchen im Alter von sechs bis 13 Jahren nahmen begeistert am Fußball-Feriencamp des FC St. Pauli teil. An drei Tagen hatten die Kinder unter der Leitung von sechs Trainern des FC St. Pauli, darunter das Steinburger Urgestein Bruno Harnau, viel Spaß. Aber sie bekamen auch eine Menge Rüstzeug mit auf den Weg, um gute Fußballer zu werden. Der Glückstädter Harnau war dabei verantwortlich für das „Torhüter-Camp“ mit 11 Teilnehmern. Es sollen ja nicht nur Tore geschossen sondern natürlich auch verhindert werden können.

Die Höhepunkte im Rabauken-Camp stellten das Ajax-Turnier am 2. Camptag sowie die abschließende Mini-WM am 3. Camptag dar. Die Sieger der Mini-WM traten dabei im Finale gegen die Trainer an und konnten das Endspiel unter dem Jubel der Eltern
eindrucksvoll mit 4:2 gewinnen. Zum Abschluss sprachen die strahlenden Kinderaugen Bände – klar dass das Fußballcamp vor allem auch deshalb wieder als großer Erfolg bezeichnet werden darf.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen