Klare Ansage : Sportzentrum: Sanierung vor Neubau

shz_plus
Hier wird saniert: Das Sportzentrum am Lehmwohld.
Hier wird saniert: Das Sportzentrum am Lehmwohld.

Eine Komplett-Sanierung des Sportzentrums am Lehmwohld in Itzehoe ist besser als ein Neubau, sagt der Architekt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
04. September 2018, 12:38 Uhr

7,29 Millionen Euro würde die weitere Sanierung des Sportzentrums am Lehmwohld kosten. So hat es Architekt Carl Holdorf ermittelt. Über einen Antrag auf Fördermittel – Ausgang offen – entscheidet die Rats...

927, noMilenli Euor wrdüe ied eiwrete agriSennu sde zptSnorumestr am elLodhhwm soek.tn oS aht se eihkArctt arlC oHrfldo r.temttile Üreb einen grAant ufa rltmeFerdtöi – ngagusA noeff – eidcnhestet edi vtmgmlrseRnasau mroneg wir( eecnhte)bri.t Mti dem elnuaklet relosetsAbbpm aht ads nistch zu .ntu rebA liwe ooldHfr egewsend sncho nmiale im uptcsshuassauH abied wra, grtaef nhi eiürsegtmrreB Aendsra ppeoneK zur ögecmhinl ugraenSni: nohtL„ schi dsa gceihetlin ae?l“sl rdeO üsmes amn ebrü nenei Nbueau adcknnehne?

Es eis linvsnlo tieetesvnsir Gel,d bettoen o.oldHrf eWrde sleal ue,stmeztg esi se ien tpo„ Sr,t“monepztur eni eNubua etosk hdeuticl er.mh ürF Sringu mdhScti PSD)( tis sad hictn asd ezttle roW,t rgedea negwe der :uitacahutäzpZserka Wri„ ecrneheri ichn,t saw iwr .weo“lnl

zur Startseite