Klare Ansage : Sportzentrum: Sanierung vor Neubau

shz_plus
Hier wird saniert: Das Sportzentrum am Lehmwohld.
Hier wird saniert: Das Sportzentrum am Lehmwohld.

Eine Komplett-Sanierung des Sportzentrums am Lehmwohld in Itzehoe ist besser als ein Neubau, sagt der Architekt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
04. September 2018, 12:38 Uhr

7,29 Millionen Euro würde die weitere Sanierung des Sportzentrums am Lehmwohld kosten. So hat es Architekt Carl Holdorf ermittelt. Über einen Antrag auf Fördermittel – Ausgang offen – entscheidet die Rats...

,927 linoMleni uEro düwer die eeewrti ungSierna dse prrestonSmzut ma elmLwohdh knt.oes oS hta se trAtcheik lraC odfroHl t.rettmeil beÜr eienn anrgAt fau rttreFödelim – unggsaA neffo – cneteehtsid eid lanmsrguatmesvR gormen w(ri hteec)erbi.tn itM emd nlkteeula sseotemblbApr tha asd hctins uz tun. ebAr wiel oHrdolf sndgweee nosch aemlni mi spustacuasuHhs dbaie wra, rtgfae hni tireüeBsrmgre nAesdar ppKeneo uzr öengimchl nngSua:rei onLt„h ishc sda ienehgtlic “a?esll rdeO semüs nam rübe ineen baeuNu nacheenk?dn

Es sie svlnnlio resveesintit G,dle bonteet of.rolHd ereWd ealsl ust,emtezg ies es nei o„tp zrS,pnottu“rem nie ueaNub osetk tduicehl mhr.e Für rugSin cthdmSi DSP() sti ads nthic das ttleze o,rWt regaed negwe red zrcitpasheutZ:ukaaä i„rW icehreenr nch,it asw rwi e“ll.won

zur Startseite