zur Navigation springen

Sportangler fischten für den Verein „Von Hand zu Hand“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 12.Aug.2015 | 09:31 Uhr

Das Benefiz-Angeln zählt den Höhepunkten im Veranstaltungskalender des Vereins der Sportangler (VDSA). Zur guten Tradition der jährlichen Veranstaltung zählt das „Startgeld“, welches im Anschluss an des gemeinsame Sportereignis für eine gute Sache gespendet wird. Die diesjährige Summe in Höhe von 300 Euro erhielt „als kleine Unterstützung“, so VDSA-Chef Thomas Wunsch, der Verein „Von Hand zu Hand“. Als Standort für die Übergabe an die Vereinsvorsitzende Andrea Grell-Becker hatten Thomas Wunsch sowie die Vorstandmitglieder Ulla Giese und Panja Wunsch das Ufer des Vereinsgewässers Rensinger See ausgewählt. „Das Benefizangeln Mitte Juli haben wir an der Stör und am Breitenburger Kanal abgehalten“, erklärt Wunsch. Andrea Grell-Becker freute sich sehr über die unverhoffte Förderung: „Bei uns liegen derzeit viele kleinere Sachen an, da kommt die Spende gerade recht.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen