Spiegel trifft Arm – Unfallflucht

shz.de von
05. Februar 2014, 05:00 Uhr

Montagabend, 20.40 Uhr, in der Hermannstraße: Eine Itzehoerin (65) fuhr mit ihrem Auto in Richtung Brunnenstraße. Dabei berührte sie mit dem Außenspiegel den linken Arm einer 44-jährigen Fußgängerin. Die Itzehoerin zog sich dabei eine leichte Ellenbogenverletzung zu.

Die Verursacherin fuhr davon – „unverständlich, weil sie kurz nach dem Vorfall von einem Zeugen auf den Unfall aufmerksam gemacht worden war“, so die Polizei. Der Zeuge hatte sich aber das Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges notiert. An der Halteranschrift trafen die Polizisten die 65-Jährige an. Diese sagte, sie habe angenommen, gegen einen Stein oder Ähnliches gefahren zu sein. Den Zeugen habe sie nicht genau verstanden. Da sie sich keiner Schuld bewusst gewesen sei, sei sie weitergefahren. Ermittelt wird jetzt unter anderem wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen