zur Navigation springen

Nach Unfall auf der B77 : Spendenaktion für den Steinburger Bücherbus

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Die Fahrbücherei rollt immer noch nicht. Bei dem Unfall im Februar ist die Hälfte der Medien an Bord zerstört worden. 57 Gemeinden im Kreis Steinburg sind seitdem ohne Versorgung.

shz.de von
erstellt am 04.Mär.2015 | 10:43 Uhr

Abgeknickte Bäume, gesplittertes Glas, aufgeschlitztes Blech und auf dem Waldboden verstreute Bücher, Zeitschriften und CDs. Ein Bild des Chaos, der Verwüstung, dass sich den Rettungskräften am 20. Februar an der Bundesstraße 77 bot. Der Bücherbus für den Kreis Steinburg war von der Fahrbahn abgekommen und auf der gegenüberliegenden Seite in den Wald gerast. Fahrer und Beifahrerin wurden verletzt, die Straße war für die Bergungsarbeiten zum Teil komplett gesperrt.

Gestern wurden die letzten Spuren des schrecklichen Unfalls beseitigt. Fachleute zersägten die geborstenen Bäume und transportierten das Holz ab. Kaum etwas erinnert an der Bundesstraße jetzt noch an den Unfall. Anders ist es bei der Büchereizentrale, die die Bücherbusse in Schleswig-Holstein unterhält. Den beiden am Unfall beteiligten Mitarbeitern geht es Stück für Stück besser. Doch bis heute gibt es keinen Ersatz für die Fahrbücherei 3, die ausschließlich im Kreis Steinburg unterwegs war und 139 Haltestellen anfuhr.

Das merkten auch die vielen Kunden in den Dörfern schnell, die Woche für Woche auf neue Lektüre, CDs oder DVDs warten. „Knapp zwei Wochen nach dem Unfall ist die Anteilnahme in der Bevölkerung groß. Damit der Bücherbus schon bald wieder rollt, wurde jetzt eine Spendenaktion zur Unterstützung der Fahrbücherei ins Leben gerufen“, teilt Lisa Wetendorf mit, die bei der Büchereizentrale für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.

Nicht nur der Bus wurde bei dem Zusammenstoß mit den Bäumen stark beschädigt. Neben der kompletten EDV an Bord wurde auch rund die Hälfte der mitgeführten Medien bei der Kollision zerstört. Derzeit wird geprüft, ob die mobile Bücherei in einer Großreparatur wieder instand gesetzt werden kann oder eine Neuanschaffung notwendig wird.

Wetendorf: „Um die Ausleihtouren bald wieder aufnehmen zu können, soll zunächst ein Ersatzfahrzeug angemietet werden.“ Die zahlreichen Medien müssen allerdings neu angeschafft werden. „Sie können der Fahrbücherei 3 im Kreis Steinburg mit einer Spende zur Schadensregulierung helfen, damit die 57 betroffenen Gemeinden möglichst bald wieder von einem Bücherbus angesteuert werden können“, appelliert Lisa Wetendorf an mögliche Spender. Für weitere Fragen steht Wetendorf telefonisch unter 04331/125412 oder per E-Mail, wetendorf@bz-sh.de, zur Verfügung.


>Spenden für den Bücherbus auf folgendes Konto: IBAN: DE28214500000000003247, BIC: NOLADE21RDB, Verwendungszweck: Spende Bücherbus Steinburg.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen