Sparkassen-Stiftung : Spende an 245 Vereine und Verbände

Übergabe im Dienstleistungszentrum: Die Vertreter der Vereine freuten sich über Spenden der Stiftung der Sparkasse in Steinburg vom Vorstandsvorsitzenden Rudolf Kochan.
Übergabe im Dienstleistungszentrum: Die Vertreter der Vereine freuten sich über Spenden der Stiftung der Sparkasse in Steinburg vom Vorstandsvorsitzenden Rudolf Kochan.

Unterstützung für Pfadfinder, Sportvereine und Co.: Die Stiftung der Sparkasse schüttet in Steinburg insgesamt 150 000 Euro aus .

23-524756_23-54653824_1377767125.JPG von
28. November 2013, 05:00 Uhr

Sie wollen namhafte Autoren für Lesungen vor Ort gewinnen, eine Fußballschule großer Proficlubs herholen, den Bestand ihrer Schulbücherei aufstocken oder einfach ihre Kinder- Jugend- und Erwachsenenarbeit fördern. Dafür benötigen Vereine, Institutionen über ihre Mitgliedsbeiträge hinaus finanzielle Mittel. Deshalb schüttete die Stiftung der Sparkasse in Steinburg auch in diesem Jahr wieder ihre Erträge an sie aus.

Mitglieder aus dem Sparkassenvorstand überreichten die Schecks über die Spenden nun im Dienstleistungszentrum in Itzehoe an eine Auswahl von Vereinen und Institutionen, symbolisch und stellvertretend für die Vielzahl der Spendenempfänger. 245 Vereine und Einrichtungen wurden mit insgesamt 150 000 Euro für gesellschaftliche Zwecke unterstützt.

Der Scheck, so der Vorstandsvorsitzende Rudolf Kochan, sei ein Dank für die ehrenamtliche Arbeit. „Das ist Arbeit, die nicht immer Spaß macht, aber wichtig ist.“ Während Kommunen Mittel für Vereine immer mehr einschränkten, sei es aber nötig, weiterhin tätig zu sein. „Bei dem, was hauptamtliche Trainer und Sportlehrer kosten, ist es oft ein Ding der Unmöglichkeit, sie aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Ehrenamtler aber packen an, fragen nicht lange, leben es vor.“ Vereinsmitglieder sollten deshalb auch Ämter übernehmen. „Unser finanzielles Engagement soll dazu beitragen, dass auch weiterhin die Angebotsvielfalt gewährleistet ist.“

Mit Unterstützung der sieben Stiftungen in Steinburg fließen durch weitere Förderleistungen insgesamt 640 000 Euro in die Region, in Schleswig-Holstein wurden im Jahr 2012 mehr als 15 Millionen Euro, in der Bundesrepublik über 500 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke ausgeschüttet. „Weil wir das Geld in der Region verdienen, geben wir es auch an die Region zurück“, auch wenn momentan für die Stiftungen das größte Problem das niedrige Zinsniveau sei.

Die Vertreter der Vereine bedankten sich für die Unterstützung , die dringend gebraucht werde. So sagte Johannes Heinzmann vom VfR Horst, der mit Fußball in der Verbandsliga vertreten ist und eine große Jugendabteilung hat: „Wir können uns davon das Angebot der HSV-Fußballschule leisten, bei dem mit Jugendlichen aus der Region professionell trainiert wird.“ Detlef Rehmke, Vorsitzender des VfL Kellinghusen: „Wir wachsen mit 1800 Mitglieder weiter und stoßen langsam an unsere Grenzen. Mit einem großen Anteil am Jugendsport und einer erfolgreichen Faustballabteilung können wir nun wieder mehr tun.“

Nur ein paar weitere Beispiele zeigten, dass und wo das Geld ganz konkret benötigt wird. Der Förderverein der Grundschule Wellenkamp will Fördersport leisten, der Förderverein der Grundschule Hohenaspe seine betreute Grundschule renovieren und der „Wildnisclub Engelbrechtsche Wildnis“ seinen jährlichen Wildnis Cup weiterhin durchführen. Die Feuerwehr Engelbrechtsche Wildnis braucht eine Nebelmaschine für Atemschutzübungen und die evangelische „Villa Kunterbunt“ hat einen Wasserschaden erlitten, der nicht von der Versicherung abgedeckt ist.

Die Pfadfindergruppe Kiebitze will mit 50 Kinder und Jugendliche ein Zeltlager ausrichten und braucht dafür eine feste Feuerstelle auf dem Gelände der Kirche, der Förderverein Oldendorf möchte eine Badeaufsicht fürs Schwimmbad stellen, und die VHS Horst zieht für Jugendarbeit und Kinderkurse in ein neues Gebäude. Die Kids wünschen sich eine Spiegelwand, und der Kindergarten Wewelsfleth will seinen maroden Spielplatz erneuern.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen