zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Dezember 2017 | 18:56 Uhr

Theater : Speeldeel fiebert Premiere entgegen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

„In d` Knast daar is (k)een Kamer free“ heißt das neue Stück der Hohenfelder Laienschauspieler. Erste Aufführung am 15. Februar.

von
erstellt am 03.Feb.2014 | 17:30 Uhr

In einer kleinen Polizeistation auf dem Lande steht ein Raum schon seit Jahren leer. Früher diente er als Gefängniszelle für Kleinganoven. Polizeihauptwachtmeister Jakob Müller arbeitet nicht nur in dieser Station, er wohnt auch dort mit seiner Frau Gertrude. Die Müllers haben beschlossen, diesen Raum zu einem Wohnzimmer umzubauen.

Gesagt, getan. Wie der Zufall es will, sind aber im Gefängnis der Nachbarstadt alle Zellen belegt. Der Polizeipräsident erinnert sich an die kleine Zelle bei Hauptwachtmeister Müller und ordnet an, dass drei Ganoven – ein Heiratsschwindler, ein Taschendieb und ein Verkehrssünder – sofort in dieser Zelle untergebracht werden. Jetzt ist guter Rat teuer, da Gertrude auch noch ihre Landfrauen eingeladen hat. Als dann auch noch das Gerücht von einem Millionengewinn der Müllers im Umlauf ist, beschließen die Müllers, ihre Gefangenen als Bedienstete auszugeben...

Mit dieser turbulenten Geschichte wollen die Mitglieder der Hohenfelder Speeldeel ihre Fans unterhalten. „In d` Knast daar is (k)een Kamer free“ heißt die Komödie, an der die Hobbyschauspieler seit Oktober vergangenen Jahres arbeiten. Zweimal in der Woche sind sie derzeit dabei, das Stück einzustudieren. Mit dabei sind diesmal Jörg Thies, Ute Schäfer, Jochen Brandt, Marion Nöhrnberg, Frauke Steffen-Röpcke, Silke Haß, Irma Lefenau, Holger Reumann und Reimer Nöhrnberg.

Premiere ist Sonnabend, 15. Februar, 14 Uhr im Rhodos in Westerhorn. Auch am Sonntag, 16. Februar, wird dort um 20 Uhr das Theaterstück noch einmal aufgeführt. Danach geht es auf „Tournee“: Wulfsmoor (21. Februar, 19.30 Uhr), Borsfleth (1. und 2. März, 19.30 Uhr), Mehlbek (8. März, 20 Uhr) und Westermoor (9. März, 19.30 Uhr) sind dann die Spielorte.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen