zur Navigation springen

Speeldeel bringt „Strohmann“ auf die Bühne

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 23.Sep.2014 | 14:10 Uhr

Franzosen, Norweger und Afrikaner stehen demnächst auf der Bühne der Glückstädter Speeeldeel. Am Freitag, 10. Oktober, geht der Vorhang im Theater am Neuendeich auf. Dann sehen die Zuschauer nach der Sommerpause den Schwank „De Strohmann“ von Rudolf Reiner in drei Akten.

Karl-Heinz Jopp, Günter Naumann und Hans Westphal sind die drei Freunde Otto, Fritz und Siegfried. Um ab und an einen Tag ohne ihre Ehefrauen Helene (Cornelia Kohnagel), Luise (Heike Schütt) und Klara (Renate Bublat) verbringen zu können, fahren sie nach Hamburg. Um keinen falschen Verdacht zu erwecken, erzählen sie ihren Frauen, dass sie Kumpels besuchen, mit denen sie früher in Frankreich, Norwegen und Afrika auf Montage waren.

Den Frauen kommen diese Kumpels reichlich spanisch vor und sie stellen ihren Ehegatten eine Falle.

Die Regie für „De Strohmann“ hat Lothar Heinz aus Neumünster übernommen und als Toseggersch unterstützt Uschi Kelting die Darsteller, die im Bühnenbild von Ebbo Meinert spielen. Ohne Technik und Bühnenbau würde es nicht klappen. Um diesen Teil kümmern sich Dieter Endemann und Rolf Mein.

Mit dem Stück feiern Günter Naumann und K.-H. Jopp ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum. Die Darsteller und alle Mitglieder der Glückstädter Speeldeel freuen sich auf zahlreiche Besucher und Theaterbegeisterte. Weitere Aufführungen finden am Freitag, 14. November, Sonnabend, 22. November, und Freitag, 28. November, statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

>Karten gibt es im Vorverkauf im Reisebüro, Große Kremperstraße 7, oder an der Abendkasse ab 19 Uhr.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen