zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 09:57 Uhr

Spaßmobil wieder auf Tour

vom

Saisonstart für das Rollende Kinderhaus des Kinderschutzbundes im Cirencester-Park

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2013 | 03:59 Uhr

itzehoe | Mittwochs treffen sie sich zum Golf spielen im Breitenburger Club. Dabei sammeln die Mitglieder der Runde Geld. "Sammeln ist gut", sagt Harald Stamer. "Das wird eingetrieben." 7200 Euro sind damit seit 2007 für das Kinderhaus "Blauer Elefant" zusammengekommen. Ein Teil des Geldes wurde dieses Mal für das Rollende Kinderhaus verwendet. Deshalb waren Stamer und seine Golf-Kollegen Friedel Schmitz sowie Werner Voeltz bei der Saisoneröffnung im Cirencester-Park dabei.

Seit 1998 ist der bunte Container des Kinderschutzbundes unterwegs, der voller Spielmöglichkeiten steckt. Früher sei es darum gegangen, Spielplätze aufzuwerten, sagt Vorsitzender Reinhard Bischof. "Mittlerweile ist der Ansatz eher, dass wir Familien in dem Bezirk zusammenholen." Das klappt - teils werde sogar gegrillt. Und die Vertreter des Kinderschutzbundes seien auch Ansprechpartner, wenn jemand Probleme habe.

2197 Jungen und Mädchen nutzten im vergangenen Jahr das Rollende Kinderhaus, so Betreuerin Irene Diers. "Unser höchstes war 2500", ergänzt Uschi Filor, die nach vielen Jahren in der Betreuung nun nur noch bei Bedarf aushilft. Oft kämen dieselben Kinder, aber immer wieder auch neue. Bewusst werde auf Spielzeuge gesetzt, die die Kommunikation fördern, erläutert Bischof. Das gilt auch für die neueste Anschaffung, die zu den Förderern aus der Golf-Runde passt: Minigolf. Ein wenig gehe es dabei auch um Nachwuchsförderung, sagen die Spender. Und, so Jugendwart Voeltz, um die Botschaft, dass Golf schon lange kein elitärer Sport mehr sei.

Das Rollende Kinderhaus steht bis zum 30. Mai im Cirencester-Park, geöffnet jeweils von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Die nächsten Stationen in der bis Oktober dauernden Saison sind der Flintacker, Emil-von-Behring- und Dietrich-Bonhoeffer-Straße, wieder der Flintacker und zum Schluss erneut der Ciren cester-Park.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen