Premiere : Spaß unter der Kuppel

Tierdressuren – seit Generationen ist der jetzt von Reinhard Probst geleitete Zirkus dafür bekannt.
1 von 2
Tierdressuren – seit Generationen ist der jetzt von Reinhard Probst geleitete Zirkus dafür bekannt.

Artistik, Clownerie, Jonglage, Akrobatik und zahlreiche Tierdressuren: Circus Probst spielt vor vielen hundert Besuchern auf den Malzmüllerwiesen in Itzehoe.

Avatar_shz von
07. Juli 2014, 12:00 Uhr

Ein buntes Programm aus Artistik, Clownerie, Jonglage, Akrobatik und zahlreichen Tierdressuren – bei der Premiere des Circus Probst auf den Malzmüllerwiesen kamen 700 vor allem junge Zuschauer in dem riesigen Zelt auf ihre Kosten.

Begleitet vom siebenköpfigen Live-Orchester zeigte der Zirkus sein Programm mit dem Titel „Leidenschaft“, in dem die Dressuren eine große Rolle spielen. Hauptattraktion waren die weißen Löwen mit Dompteur Ludvik Beroasek und „Simba“, dem fünf Monate alten weißen Löwenjungen. Doch auch viele weitere Elemente von der Clownfamilie Stoliarov bis zu den Emus sorgten für Unterhaltung.

Das gefiel nicht nur den Kindern, sondern auch den Erwachsenen wie Marcus Schölermann aus Heiligenstedten. „Es war alles individuell gut und auch für Erwachsene unterhaltsam“, sagte Schölermann und lobte zudem die von Reinhard Probst betonte artgerechte Tierhaltung. Dafür, so der Zirkusdirektor, sei das Unternehmen schon ausgezeichnet worden.

Pressesprecher Simon Hörmeyer zeigte sich leidlich zufrieden: „Gemessen am Wetter war das schon ganz ordentlich. Nun hoffen wir auf noch mehr Besucher an den letzten beiden Tagen.“>

Weitere Vorstellungen: heute 16 und 19.30 Uhr, morgen 16 Uhr (Familientag: jede Karte 10 Euro).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen