zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. August 2017 | 04:34 Uhr

Museumsnacht : Spaß im Burger Waldmuseum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Buntes Programm auf dem Spielplatz für Groß und Klein. Abschluss mit Laternen-Wanderung durch den Wald.

Zum 12. Mal findet am Freitag, 20. September, die Museumsnacht im Burger Waldmuseum statt und vor allem auf dem Waldspielplatz, Burgs größtem Spielplatz direkt am Museum.

Los geht es um 18 Uhr auf dem Waldspielplatz mit Laternebasteln, Lagerfeuer, Stockbrot backen, Kutschfahrten, Ponys zum Anfassen, Grillwurst und Getränken. Um 19 Uhr hält Waldmuseumsleiter Ernst-Otto Pieper im Museum einen Vortrag über einheimische Eulen. Außerdem gibt es dort ein Quiz für Kinder.

,,2002 haben wir uns als Verein Burg Natur gegründet“, erinnert Wolfgang Arle. Burgs Bauhofleiter ist seit vielen Jahren Vorsitzender von Burg Natur. Damals wie heute steht der Satz ,,wir wollen etwas für unser Waldmuseum tun“ ganz oben auf der Agenda des Vereins.

Die zusammen mit der Gemeinde vom Verein Burg Natur ausgerichtete Museumsnacht ist dabei ein zentraler Punkt, ebenso wie die alljährlichen Familienwaldspiele oder seit einigen Jahren die gemeinsam mit den Alttraktorenfreunden Westküste auf die Beine gestellte Schau „Waldtechnik früher und heute“.

Im Schnitt kommen zur Museumsnacht um die 180 Besucher in den nächtlichen Wald. Es sind vor allem Familien. ,,Das Spielen im Dunkeln, das Lagerfeuer mit dem Stockbrot“, weiß Wolfgang Arle, sind die Höhepunkte für die Kinder. Die Waldjugend kümmert sich um Lagerfeuer, Stockbrot und Kinderpunsch. Mitarbeiter des Waldkindergartens betreuen das Laternebasteln, das THW leuchtet den Spielplatz aus, Boje Söhl bietet Kutschfahrten an und der Reiterhof Tannenblick bringt seine Ponys mit. Bernhard Pörschke musiziert auf dem Akkordeon und Burg Natur sorgt für Wurst und Getränke in der Museumsnacht. Höhepunkt ist wie immer die Waldwanderung gegen 20 Uhr mit den frisch gebastelten Laternen.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Sep.2013 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen