Sozialverband Brokdorf auf Wachstumskurs

Die geehrten Mitglieder (von links): Hans-Peter von Holdt, Christa Möller (Kreisvorsitzende), Christa Kleinschmidt, Ortsvorsitzende Heinke Langbehn und Günther von Thun.
Foto:
Die geehrten Mitglieder (von links): Hans-Peter von Holdt, Christa Möller (Kreisvorsitzende), Christa Kleinschmidt, Ortsvorsitzende Heinke Langbehn und Günther von Thun.

shz.de von
22. März 2016, 10:29 Uhr

Über einen vollen Saal freute sich Heinke Langbehn bei der Jahresversammlung des Sozialverbandes in Brokdorf. Der Ortsverband habe zurzeit 164 Mitglieder und wachse ständig weiter. „Das zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind.“

Der Bericht der Vorsitzenden zeigte die vielfältigen Aufgaben des Vorstandes auf: Besuche jeglicher Art, Einladungen, Vorstandssitzungen und Tagungen. Auch wurde sich aktiv an Aktionen beteiligt wie Dorfputz, Tag der Vereine und Bauernmarkt.

Der Bericht der letzten Versammlung wurde von Schriftführerin Christa Kleinschmidt verlesen. Es folgte der Kassenbericht von Karin Rohdewohld. Danach hatte der Sprecher der Revisoren, Günther von Thun, das Wort. In altbewährter Weise gab er seinen Bericht auf Plattdeutsch und konnte über eine sehr gut geführte Kasse berichten. Dem Gesamtvorstand wurde Entlastung erteilt.

Wie immer standen auch in diesem Jahr Ehrungen an: Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Waltraut und Herbert Block, Wolfgang Koslowsk und Alfred Wilde, für 25 Jahre Gerda Hartmann und Hans-Peter von Holdt.

Christa Kleinschmidt wurde für 20 Jahre als Schriftführerin mit einem Präsent und der Plakette des Landesverbandes geehrt. Günther von Thun für seine zehnjährige Tätigkeit als Revisor. Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Alma Kolbe. Sie war zwölf Jahre Frauenvertreterin und stellte ihren Posten zur Verfügung.

Die Wahlen brachten folgende Ergebnisse: 1. Vorsitzende: Heinke Langbehn, 2. Vorsitzender: Manfred Rohdewohld, Schriftführerin: Christa Kleinschmidt, Frauenvertreterin: Hanna Averhoff, Beisitzer: Günter Wilde, Gisela Bolten und Gerdi Looft, Revisoren: Günther von Thun, Peter Bielenberg und Hans-Jürgen Lawrenz.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen