zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 18:46 Uhr

Songwriter-Rock zum Saisonabschluss

vom

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Burg | "Wir haben diesmal die Pause herbei gesehnt", sagte Peter Sommer, Organisator der Konzerte in der Alten Räucherei am Ende von Michael Raeders Auftritt. Der 50-jährige Songwriter-Poet aus Wietzen (südlich von Bremen) war der letzte Künstler in der laufenden Konzertsaison. Mehr als zehn Konzerte liegen hinter Sommer und seinem Team - darunter Höhepunkte wie Abi Wallenstein und Godewind, bei denen die Räucherei restlos gefüllt war.

Die letzten drei Konzerte dagegen gaben den Organisatoren zu denken, denn das Publikum blieb fern. Auch bei Michael Raeder verloren sich nur knapp 20 Zuhörer in der Räucherei. Jetzt will Peter Sommer Konsequenzen ziehen und das Programm der kommenden Saison auf sechs Konzerte begrenzen. "Wir versuchen nur noch Knaller zu bringen." Der Auftakt steht schon fest: Die Gruppe Nervling kommt am 5. September nach Burg und soll für ein volles Haus sorgen.

Dabei hielt die Alte Räucherei stets ihren hohen Anspruch ans Können der Künstler aufrecht. Auch Michael Raeder, dem man nachsagt "die schönste Stimme der Welt" zu haben, lieferte in Burg einen professionellen Auftritt ab. Er stammt aus einer musikalischen Familie und ist seit s einer Jugend Musiker, inzwischen auch Komponist, Textdichter und Musikproduzent. Mit der Formation Joshua Projekt startete er 1993 durch.

Seine Musik ist ein vom Folk inspirierter Songwriter-Rock. Seit 2009 tourt Raeder mit seinem Soloprogramm durch Deutschland. Seine Texte sind englisch. Er begleitet ich dabei selbst auf der Akustikgitarre. Von Nachdenklich bis träumerisch reichen die von seinen Stücken beim Zuhörer ausgelösten Emotionen. Den Applaus des Publikums hatte er sich verdient. Schade, dass so wenige Besucher ihn erlebten.

Eine weitere Ursache für die sinkenden Besucherzahlen könnten die überschneidenden Termine mit dem Kulturverein Lyra in Brunsbüttel sein. Lyra und die Räucherei teilen sich ein ähnliches Publikum. Als Raeder in Burg auftrat, gastierten in Brunsbüttel die Comedians Ulan & Bator.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen