zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Oktober 2017 | 19:28 Uhr

Sommerland hat ein neues Königspaar

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Günter Stünitz und Anke Andrejewski gaben die besten Schüsse auf die Königsscheiben ab / 160 Gäste bei Königsball

shz.de von
erstellt am 26.Nov.2014 | 11:50 Uhr

Günter Stünitz und Anke Andrejewski sind die neuen Majestäten von Sommerland. Beim traditionellen Schützenball zum Abschluss der diesjährigen Schützenwochen des MSC Siethwende proklamierte Bürgermeisterin Helga Ellerbrock im Glückstädter Ballhaus Tivoli sie zum neuen Königspaar. Beide gaben die besten Schüsse auf die Königsscheiben ab, die in diesem Jahr mit Fotos von Leuchttürmen ausstaffiert worden waren.

Günter Stünitz, einer der Leistungsträger im MSC bis hin zur Deutschen Meisterschaft, war schon mehrfach Schützenkönig, zuletzt vor acht Jahren. Königin Anke ist seit 1985 Mitglied im Verein und trug 1992 schon einmal die Königskette. Den beiden neuen Majestäten stehen Hofdame Heidi Schlüter, Ritter Oliver Mohr, Jugendkönigin Kristina Mohr und Volkskönig Sören Mielke zur Seite, wenn es um repräsentative Aufgaben geht.
Alle Mitglieder der Königsrotte erhielten großen Beifall von den mehr als 160 Besuchern des Schützenballs. Dabei waren neben den MSC-Mitgliedern und Gästen aus der Gemeinde auch zahlreiche Abordnungen befreundeter Vereine. „Es war ein wirklich toller Ball, bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt und gefeiert“, so Pressesprecherin Regine Pethahn.

Auf große Resonanz stießen auch die verschiedenen Wettschießen während der Schützenwochen. 38 Mannschaften und 151 Einzelschützen aus insgesamt 21 Schützenvereinen nahmen in diesem Jahr daran teil. Die Sieger im Überblick: Luftgewehr/Luftpistole Schüler: Pinneberger Bürger- und Schützenverein (306 Ringe), Luftgewehr/Luftpistole Jugend/Junioren: SV Halstenbek (407 Ringe), Luftgewehr offene Klasse: Hohenfelder SV (544 Ringe), Luftgewehr Auflage Altersklasse und Senioren Damen: SG Goldener Hahn Stuvenborn; Luftgewehr Auflage Altersklasse und Senioren: Schützen Bad Bramstedt, Luftpistole offene Klasse: Oelixdorfer Schützen (541 Ringe), Sportpistole KK offene Klasse: Oelixdorfer Schützen (1587 Ringe).

Lange Zeit zum Ausschlafen hatten die neuen Majestäten nach dem Ball nicht. Traditionsgemäß traf man sich am nächsten Morgen zum Königsfrühstück im Schützenheim. Dort ließ man die Veranstaltungen zur Schützenwoche noch einmal Revue passieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen