Sommerfest: 3000 Preise und nur Gewinner

„Glücksfee“ Erika Wittkwoski (rechts) gab die Lose während des Sommerfestes des Vereins „Träume für Kinder“ aus.
„Glücksfee“ Erika Wittkwoski (rechts) gab die Lose während des Sommerfestes des Vereins „Träume für Kinder“ aus.

shz.de von
09. Juni 2014, 11:37 Uhr

Über mangelnden Andrang durften sich Erika Wittkowski und ihr Team wahrlich nicht beklagen. Schon am späten Vormittag bildete sich während des Sommerfestes des Neuenbrooker Vereins „Träume für Kinder“ vor dem Los-Topf eine lange Warteschlange. Seit 2007 veranstaltet der Verein für das Hamburger Kinderhospiz „Sternenbrücke“ zweimal im Jahr große Tombolas. Dieses Mal warteten über 3000 Preise auf glückliche Gewinner. Familie Laue stellte für das Fest wieder ihr Grundstück im Birkenweg zur Verfügung.

Hauptgewinne waren unter anderem ein Flachbildfernseher, zwei Wochenendtrips nach Büsum, sowie zwei große Aquarien. Gespendet wurden alle Preise von der heimischen und regionalen Geschäftswelt.

Wie gewohnt gab es keine Nieten. Erstmals luden die Organisatoren sogar als „Draufgabe“ zu einer abendlichen Sonderverlosung ein. Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen. Für den Nachwuchs standen Spielstationen bereit, während sich die älteren Semester mit Kuchen, Wurst oder Pommes stärkten und dabei das sommerliche Wetter genossen.

Der gesamte Erlös geht in Form von Sachspenden an das Kinderhospiz „Sternenbrücke“. Die Einrichtung in Hamburg-Rissen ermöglicht schwerkranken Kindern und Jugendlichen ein würdevolles Leben bis zu ihrem Tod, wobei sie vom Fachpersonal und ihren Eltern betreut werden.

>Weitere Informationen über den Verein „Träume für Kinder“ gibt es unter www.traeumefuerkinder.de. Die Homepage des Kinderhospiz lautet www.sternenbruecke.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen