zur Navigation springen

Oktoberfest : Sogar der Pastor kam in Lederhosen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Zum 60-jährigen Bestehen ließ das Blasorchester Wewelsfleth es bayrisch-deftig krachen.

Sie hatten ja auf ein paar mehr Gäste als beim letzten Mal gehofft – aber dass fast doppelt so viele kamen, verschlug ihnen fast die Sprache. Und viele davon kamen sogar in Tracht, Dirndl und Lederhose. Bayrisch-derbe Stimmung herrschte im hohen Norden, als das Blasorchester Wewelsfleth aus Anlass seines 60-jährigen Bestehens zum Oktoberfest in die Wewelsflether Mehrzweckhalle lud. Mehr als 380 Gäste feierten eine Nacht lang in blau-weiß – darunter auch viele Musikerkollegen aus Oelixdorf, Oldendorf, Itzehoe und von der Feuerwehr aus Appen.

Von 35 Helfern organisiert bot die bereits zum fünften Mal ausgerichtete bajuwarische Nacht zu zünftiger Blasmusik und Stimmung zu Klängen vom DJ viel Spaß, Spiele und Tanz. Dazu war sogar Karl-Ulrich Kremer aus Plön angereist, der bis 1984 Pastor in Wewelsfleth war.

Zur Einleitung stand bajuwarisches Liedgut auf dem Programm. Stimmungsmusik, Polkas, Märsche und etwas zum Schunkeln und Mitklatschen gab das Orchester zwei Stunden lang unter der Leitung von Thomas Keller zum Besten. „Davon konnten die Leute gar nicht genug kriegen“, freute sich Orchestermitglied und Pastor Jens Siebmann, der ebenfalls in Lederhose erschienen war. Die Musiker mussten sogar noch eine halbe Stunde länger spielen als eigentlich geplant.

Nach dem Live-Vortrag des Blasorchesters stand DJ Nico Lünstedt aus Wilster an den Musikreglern und setzte den Reigen fröhlicher akustischer Stimmungsmacher fort. Nebenbei wurden noch bayrische Spiele wie Maßkrugstemmen, Nagelbrett oder Golfbällewerfen ausgerichtet. Eine Fotobox mit bayrischen Motiven stand zum Selbstfotografieren bereit. Fehlen durften auch nicht bayrische Spezialitäten wie Weißwurst, Leberkäse, Brezeln und Kartoffelsalat zu Oktoberfest-Bier vom Fass aus München. Zu ihrem 60. Geburtstag gaben die Orchestermitglieder den Besuchern Rätsel auf, stellten Fragen aus der Geschichte des Orchesters, bei deren richtiger Beantwortung Preise in Form von Getränkegutscheinen („Wewelsflether Jubiläumsschluck“) winkten. Diese gewannen Svenja Wießenbüttel, Fabian Umland und Michelle Boldt.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2015 | 12:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen