Verkehr : Smart parken in Glückstadt

Parken via Smartphone-App, SMS oder Anruf soll in Glückstadt bald möglich sein.
Foto:
Parken via Smartphone-App, SMS oder Anruf soll in Glückstadt bald möglich sein.

Hauptausschuss und Stadtvertretung beraten über moderne Formen des Bezahlens.

shz.de von
15. Februar 2018, 05:39 Uhr

In Glückstadt soll bald smart geparkt werden können. Die Bauausschuss-Mitglieder stimmten bereits Ende 2017 beim Thema „Parkraummanagement“ für die Einführung von Smartparking in der Elbestadt. Außerdem soll ein gebührenfreier Parkplatz am Marktplatz eingerichtet werden, um dort ein E-Mobil aufladen zu können. Beide Themen sollen nun während der Hauptausschuss-Sitzung am Montag, 19. Februar, sowie in der Sitzung der Stadtvertreter am 15. März diskutiert werden.

Was sich hinter dem Schlagwort Smartparking verbirgt? Über eine digitale Plattform soll es ermöglicht werden, Parkgebühren mit einer Smartphone-App, via SMS oder Anruf zu bezahlen. Bürger können sowohl zwischen anmeldefreien als auch anmeldepflichtigen Services wählen. Und auch der Bezahlvorgang soll auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten werden – je nachdem, ob sie per App, via SMS, In-Car über Bordcomputer oder per Anruf bezahlen möchten. Hat ein Autofahrer den Wunsch, die anfallenden Parkgebühren digital zu bezahlen, schließt er auf freiwilliger Basis über die Plattform „smartparking“ einen zivilrechtlichen Vertrag mit einem der Abrechnungs-Anbieter. Entsprechend der Vertragsgrundlage und der allgemeinen Geschäftsbedingungen zahlt der Nutzer an den Abrechnungsdienst ein Dienstleistungsentgelt – pauschaliert oder je Zahlungsvorgang.

Die Plattform „smartparking“ ist in Schleswig- Holstein bereits präsent und führt mehrere Anbieter zusammen. Smartparking macht es möglich, minutengenau die Parkzeit abzurechnen. Die Stadt hätte mit „smartparking“ einen zweijährigen Vertrag zu schließen, der kostenfrei für die Stadt ist. Grundsätzlich gibt es transaktionsbasierte Tarife, dass heißt, es wird pro Parkvorgang oder Abo-Variante gezahlt.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen