zur Navigation springen

Sitzverteilung: Mittwoch werden noch Lose gezogen

vom

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Hohenlockstedt | Die Stimmenanteile stehen fest - doch wer zieht endgültig in die Hohenlockstedter Gemeindevertretung ein? Eigentlich sollte das vorläufige Endergebnis bereits Sonntagabend, wie in allen anderen Gemeinden auch, feststehen. Doch in zwei Wahlbezirken muss ein Losentscheid über die Vergabe des zweiten Direktmandates erfolgen. Im Wahlkreis 1 haben Claudia Belitz-Hempel (BfH) und Jürgen Kirsten (SPD) jeweils 117 Stimmen, im Wahlkreis 3 gibt es Stimmengleichheit (je 103) zwischen Theodor Scheit (SPD) und Inke Holdorf (BfH).

Als Sieger der Wahl ging die Wählervereinigung Bürger für Hohenlockstedt hervor, die 35,54 Prozent auf sich vereinigen konnte. Zweitstärkste Fraktion ist die SPD mit 29,39 Prozent, gefolgt von der CDU (20,94 Prozent) und der Interessengemeinschaft Hohenlockstedter Bürger (14,12 Prozent). Die BfH wird sieben oder acht Sitze erhalten. Direkt gewählt sind Carsten Fürst, Bernhard Diedrichsen, Klauspeter Damerau, Dieter Thara, Birgit Payonk und Siegfried Thurau. Die SPD erhält fünf oder sechs Sitze, direkt ziehen Ralf Kirstein und Tobias Soyka ein. Weiter dabei - über Liste oder direkt - sind Jürgen Kirsten und Theodor Scheit. Hinzu kommen auf jeden Fall Friedrich Kortüm und eventuell Waltraut Seifert. Die CDU zieht mit vier Kandidaten über die Liste in die Gemeindevertretung: Frank Ritter, Rainer Holste, Udo Bujack und Lothar Schlutz. Drei Sitze erhält die IHB: Rainer Hennschen, Thomas Thiessen und Marco Kipf. In der letzten Legislaturperiode kam die BfH zuletzt auf fünf Sitze, die SPD hatte sechs, die CDU vier und die IHB ebenfalls vier.

Die Lose werden Mittwoch, 29. Mai, im Rahmen der öffentlichen Sitzung des Wahlausschusses gezogen (17 Uhr, Amtsgebäude Brauerstraße). Erst danach kann die endgültige Zusammensetzung der Gemeindevertretung festgestellt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen