zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

14. Dezember 2017 | 04:13 Uhr

Sieg mit 141 Metern Vorsprung

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Beidenflether starten mit Boßelturnier ins neue Jahr / Butendörper setzen sich gegen Binnendörper durch

shz.de von
erstellt am 05.Jan.2016 | 00:32 Uhr

Mit über 80 Werfern startete der Beidenflether Boßelverein „He kümmt“ mit dem Boßelturnier „Binnen- gegen Butendörp“ in das neue Jahr. Nach der Mannschaftseinteilung im Vereinslokal von Holger Frauen führten die beiden Vorsitzenden Peter Lucht und Heinz Ewers die Teilnehmer zum Start am Ortsausgang Groß Kampen.

Dem Straßenverlauf folgend, wurden insgesamt zirka sechs Kilometer geboßelt, wobei nach dem ersten Durchgang der Rückweg angetreten wurde. Besonders weite Würfe von über 100 Metern wurden von den Gegnern entsprechend kommentiert, und auch die zahlreichen Kinder erreichten mit einer passenden Hartgummi-Boßelkugel ansehnliche Weiten. Der Startpunkt war gleichzeitig das Ziel, an dem Peter Lucht die Butendörper mit 141 Metern Vorsprung zu den Siegern erklärte.

Zurück im Vereinslokal nahm Lucht nach einem Erbsensuppe-Essen die Siegerehrung vor. Die Anschmieter Ernst-Albert Naht für das Binnendörp und Uwe Schröder für die Butendörper hätten sich mit ihren Mannschaften einen fairen Wettkampf geliefert. „Auf der Hintour lagen die Butendörper 60 Meter zurück“, sagte Peter Lucht zum Spielverlauf. Er hatte unter den Freizeitsportlern einige gute Werfer ausgemacht, was auch Hinne Brandt und Rudolf Tiedemann, „Profi-Werfer“ vom Boßelverein Wilster, bestätigten. Für die Binnendörper ging es um den dritten Sieg in Folge, ein Ziel, dass nicht erreicht wurde. „Der Spaß steht im Vordergrund – aber Wettkampf ist Wettkampf“, erklärte Uwe Schröder die Taktik der Butendörper.

Peter Lucht berichtete, dass eine Abordnung des Vereins im Mai zur 15. Boßel-Europameisterschaft nach Ootmarsum in Holland fahren will. Er lud zur Jahresversammlung am 11. März um 20 Uhr im Gasthof Frauen ein. Dann gibt es neben Vorstandswahlen auch Informationen zu der Fahrt und die Turnierbilder zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen