Steigende Fallzahlen : Sexueller Missbrauch: Itzehoer Staatsanwältinnen berichten aus ihrem Ermittlungsalltag

Andreas Olbertz. von 05. August 2020, 16:10 Uhr

220 Fälle von Kinderpornografie lagen 2019 im Landgerichtsbezirk Itzehoe vor.

Itzehoe | Der Fall wirkt eigentlich eindeutig: Das Kind malt neuerdings nur noch schwarze Bilder und ekelt sich vor flüssigem Klebstoff. Die Eltern haben den Verdacht, dass ihr Kind sexuell missbraucht worden sein könnte, sie führen Gespräche, finden den Täter und wenden sich dann an die Polizei. Zu spät, so Staatsanwältin Dagmar Staack. „Wenn ich dann kein Gest...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen