zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

11. Dezember 2017 | 16:30 Uhr

Serie von Unfällen in der Wilstermarsch

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 25.Aug.2015 | 11:37 Uhr

Hinweise von Zeugen erhofft sich die Polizei im Fall einer Unfallflucht. Am Sonntagmorgen wurde in der Straße Am Dorfrand eine Straßenlaterne angefahren und erheblich beschädigt. Bei dem Fahrzeug muss es sich nach ersten Erkenntnissen um einen hellen, anthrazitfarbenen Pkw handeln. Hinweise an die Polizeistation Wilster telefonisch 04823/9227-0.

Mit Verletzungen am Oberkörper musste am Sonntag eine 17 Jahre alte Frau aus St. Michaelisdonn ins Klinikum Itzehoe eingeliefert werden, nachdem diese als Beifahrerin an einem Verkehrsunfall auf der B5 in Höhe der Gemeinde Nortorf beteiligt gewesen war. Nach ersten Erkenntnissen wollte der 33 Jahre alte Fahrer einem Fuchs ausweichen, als es zu dem Unfall kam. Am Fahrzeug des Brunsbüttelers entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Aufmerksame Zeugen hatten sich Sonnabend bei der Polizei gemeldet, nachdem ihnen ein Fahrzeug im Stadtgebiet aufgefallen war, das allen Anschein nach von einer betrunkenen Person gefahren wurde. Die eingeleitete Fahndung führte auf dem Colosseumsplatz zum Erfolg. Hier stieß die Polizei auf den Fahrer und dessen Fahrzeug. Bei der Überprüfung bestätigte sich, dass der 61 Jahre alte Fahrzeugführer aus Wilster unter erheblichen Alkoholeinfluss befand. Zudem wurden Unfallspuren an dem Fahrzeug sichergestellt.

Mit schweren Verletzungen wurde am Sonnabendmittag ein 28 Jahre alter Motorradfahrer aus Hamburg ins Klinikum Itzehoe eingeliefert, nachdem ein 41 Jahre alter Autofahrer aus Hemmoor (Niedersachsen) dem Harley-Fahrer auf der B431 in Höhe Großwisch versehentlich die Vorfahrt genommen hatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen