zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. Oktober 2017 | 13:34 Uhr

Seniorenrat in neuer Besetzung

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 12.Apr.2015 | 16:51 Uhr

Die Gemeinde hat einen neuen Seniorenrat. Dem Gremium gehören nach der Wahl Peter Schildwächter (Vorsitzender, Wiederwahl), Ursula Joite (stellvertretende Vorsitzende), Uta Lehmann (Schriftführerin), Nicola Chirico (Kassenwart), Lothar Lehmann, Ursel Eckhard und Wolfgang Sprunk an. Sie wurden jeweils für vier Jahre gewählt. „Der Seniorenrat bedeutet der Gemeinde eine Menge“, betonte Wahlleiter und Bürgermeister Clemens Preine.

Die Wertschätzung wurde auch durch die Anwesenheit der beiden stellvertretenden Bürgermeister, Wolfgang Hempel und Diane Danielsen, deutlich, die mit Britta Holtorf, Ilka Janssen und Annett Boenigk als Wahlhelfer fungierten.

Nur 42 von 500 geladenen Senioren erschienen zur Wahl. Unter ihnen auch Lothar und Uta Lehmann, die aus dem Landkreis München kamen und erst seit acht Monaten in Brokstedt wohnen. „Der Seniorenrat hat uns geholfen, hier Fuß zu fassen“, betonten sie und hatten sich auch gleich zur Wahl gestellt. „Der Seniorenrat lebt von denen, die dort mitwirken“, erklärten die Neubrokstedter ihr Engagement. Brokstedt war ihnen allerdings schon vertraut, denn seit acht Jahren besuchen sie regelmäßig für mehrere Wochen ihre Tochter und Familie in der Gemeinde. Diese waren auch der Grund für den Umzug. „Wir kannten so eine Institution wie den Seniorenrat gar nicht“, berichtete sie. Das Gremium sei aber toll: Es gebe Vorträge, Ausflüge, Modenschauen, Theaterfahrten, Handy- und Computerkurse mit dem Jugendrat, Notfallmappe und Notfallkarte. Weitere Angebote seien die monatlichen gemeinsamen Essen, Spielenachmittage und Sitztanz.

Nicht mehr zur Wahl stellten sich nach acht Jahren Seniorenratsarbeit Christa Meyn und Erika Klein und nach 16 Jahren Seniorenratsarbeit Siegfried Link. Peter Schildwächter dankte den scheidenden Mitgliedern und versprach zum Abschied noch „eine dicke Party“.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen