Seniorenbeirat: Stadt bereitet Neuwahl vor

Zieht eine positive Bilanz der Senioren-Arbeit: Der Vorsitzende Burkhard Ehlers.
Zieht eine positive Bilanz der Senioren-Arbeit: Der Vorsitzende Burkhard Ehlers.

von
21. Oktober 2015, 16:01 Uhr

Wahl des hauptamtlichen Bürgermeisters, Aufnahme von vielen Flüchtlingen im Amt Kellinghusen – dabei ist die Wahl des städtischen Seniorenbeirates in diesem Jahr bisher auf der Strecke geblieben. Eigentlich sollte das Gremium um den Vorsitzenden Burkhard Ehlers (Foto) im Frühjahr neu gewählt werden – die fünfjährige Amtszeit war ausgelaufen. Allerdings lief damals gerade die Vorbereitung zur Bürgermeisterwahl. „Ich habe jetzt aber Kontakt zur Verwaltung aufgenommen und vereinbart, die Wahl zum Seniorenrat vorzubereiten“, sagt Bürgermeister Axel Pietsch auf Anfrage. Ob die Abstimmung, an der 2300 Kellinghusener teilnehmen können, allerdings noch in diesem Jahr stattfindet, ist noch unklar. Ein erstes Gespräch mit dem Seniorenbeirat ist in der kommenden Woche vereinbart. Gravierende Auswirkungen hat die unterlassene Wahl allerdings nicht. Die alte Seniorenbeirat bleibt bis zur Wahl eines neuen Gremiums im Amt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen