zur Navigation springen

Senioren-Advent mit Musik, Gedichten und Engeln

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 23.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Mit der Petersburger Schlittenfahrt eröffnete Musiker Gustav Hintz das Weihnachtsfest im DRK-Seniorenzentrum Wilster. Leiterin Anja Czech begrüßte dazu nicht nur die Bewohner. Bürgermeister Walter Schulz und Amtsvorsteher Helmut Sievers waren der Einladung ebenso gefolgt wie der DRK-Kreisvorsitzende Rolf Schamerowski, Annelene Beimgraben, Karin Lindemann und Doris Busch von den DRK-Ortsvereinen sowie Pastorin Telse Möller-Göttsche, Jochen Meiforth vom Seniorenbeirat und Doktor Thomas Urch.

Walter Schulz sprach die Grußworte für das gesamte Amt und freute sich über die rege Teilnahme an dem Fest. „Es ist gut, im Alter von einem kompetenten Team fachgerecht betreut und gepflegt zu werden und in dieser Geborgenheit gemeinsam mit der Familie Festtage und Jubiläen zu begehen“, so Schulz. „In der Gemeinschaft bewältigt man auch den Alltag einfacher.“

Gefeiert wurde in der Cafeteria, in der sich die Senioren vom Pflegepersonal nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch Punsch servieren ließen.

Nach traditionellen Weihnachtsliedern, gespielt von Gustav Hintz auf dem Saxophon, kam der Weihnachtsmann , gefolgt von seinen Weihnachtsengeln, die Gedichte aufsagten und auf das Fest einstimmten.

„Für uns ist dieser Nachmittag auch zum Kontakthalten mit unseren Ansprechpartnern aus Stadt, Amt und den DRK-Vereinen wichtig“, sagte Anja Czech, die mit dem Weihnachtsmann und den Engeln auch die Bewohner besuchte, die aus gesundheitlichen Gründen nicht in die Cafeteria kommen konnten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen