Seit 2720 Jahren bei der Sparkasse

13 Sparkassen-Jubilare mit den Direktoren Achim Thöle (links) und Michael Burmeister (rechts) und der stellvertretenden Personalratsvorsitzenden Marion Hilscher (dritte von rechts).
13 Sparkassen-Jubilare mit den Direktoren Achim Thöle (links) und Michael Burmeister (rechts) und der stellvertretenden Personalratsvorsitzenden Marion Hilscher (dritte von rechts).

Geldinstitut würdigt seine Jubilare als das „Gesicht des Unternehmens“

shz.de von
07. November 2018, 18:11 Uhr

13 Jubilare, die auf ihr 40- bzw. 25-jähriges Mitarbeiterjahr bei der Sparkasse Westholstein zurückblicken konnten, sind auf einer Feier im Landgasthaus „Zum Dückerstieg“ in Neuendorf-Sachsenbande geehrt worden. Vorstandsmitglied Michael Burmeister gratulierte den Jubilaren und bescheinigte ihnen: „Sie geben Ihrer Sparkasse ein Gesicht!“

Die Feier sei Ausdruck der Anerkennung für die Jubilare und des Stolzes für die gesamte Sparkasse. Sie alle hätten dazu beigetragen, dass die Sparkasse heute so gut dastehe. Insgesamt hätten in diesem Jahr 99 Jubilare mit insgesamt 2720 Jubiläumsjahren ihr 10- bis 45-jähriges Arbeitsjubiläum feiern können. Die 13 Jubilare im „Dückerstieg“ brachten es zusammen auf 385 Jahre. Dazu trugen Rainer Christoph, Brigitte Miller, Silke Oehlers-Kuhn und Sibylle Wolf-Aurich mit ihrer 40- sowie Daniela Ballandat, Sonja Böhlig, Birgit Böttcher, Heike Dose, Stephan Haack, Arne Jens, Stefan Roth, Anja Sievert und Monika Traber mit ihrer 25-jährigen Betriebstreue bei.

Die Jubilare, so stellte Sparkassenchef Achim Thöle heraus, hätten in den zurückliegenden 40 oder 25 Jahren einen tiefgreifenden Wandel bewältigt und zahlreiche Fusionen gemeistert. „Vertrauen Sie auch in Zukunft den Kollegen, den Führungskräften und dem Vorstand, um auch die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich zu meistern“, mahnte Thöle. „Unsere Sparkasse Westholstein ist ein erfolgreiches Unternehmen“, bestätigte auch Marion Hilscher im Namen des Personalrates. Sie rief die Mitarbeiter weiterhin zu Treue, Fleiß, Durchhaltevermögen, Einsatzbereitschaft und Kreativität auf.

Alternativ zum Jubiläumsessen im Dückerstieg mit Partnern, Kollegen und Führungskräften hatten sich zahlreiche Jubilare stattdessen für eine Spende der Sparkasse an soziale Einrichtungen entschieden.

„In diesem Jahr dürfen sich daher 24 Sport-, Hospiz und Tierschutzvereine sowie verschiedene soziale Eirichtungen in der Region über zusätzliche Spenden von insgesamt 6600 Euro freuen“, berichtete Achim Thöle.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen