Förderverein : Seit 10 Jahren aktiv für die Stadtbücherei

Vorstandstrio (v. li.): Heidrun Schaller, Ursula Janczyk und Monika Hempel.
Foto:
Vorstandstrio (v. li.): Heidrun Schaller, Ursula Janczyk und Monika Hempel.

„Zwiebelfisch“ hat sich zum Ziel gesetzt, die öffentliche Bibliothek und die Bildung in Glückstadt zu unterstützen. Jetzt feiert der Verein Geburtstag.

von
11. Juni 2014, 12:05 Uhr

Vor zehn Jahren gründete sich in Glückstadt ein Verein, der den Erhalt der guten Arbeit und des Medienbestands in der Stadtbücherei ebenso zum Ziel hat wie gute Bildungsperspektiven für Kinder in der Elbestadt. Am 15. Juni 2004 war die Gründungsversammlung von „Zwiebelfisch – Interessengemeinschaft Stadtbücherei Glückstadt“. Bereits fünf Tage später präsentierte sich der junge Förderverein auf der Matjesmeile. Auch in diesem Jahr wird Zwiebelfisch ISG beim Matjesvergnügen mitmachen: mit einem Bücherflohmarkt.

Nach zehn Jahren engagierter Arbeit wechselte der Vorstand in diesem Jahr. So ist Heidrun Schaller seit März Vorsitzende, Ursula Janczyk zweite und Monika Hempel als Kassenwartin dritte Vorsitzende. Sie wollen den Verein im Sinne von Anja Schöttke-Kentenich, Elke Woicichowski und Matthias Seitzinger weiterführen.

Der Erfolg von Zwiebelfisch in der Vergangenheit ist ihnen Ansporn. „Das wichtigste, was der Verein gemacht hat, war die Renovierung der Stadtbücherei“, fasst Heidrun Schaller zusammen. Und dem Bildungsauftrag folgend wurden in den Schulen der Stadt Nebenstellen der Bücherei eingerichtet. Die Galerie Schwebebalken in der Stadtbücherei geht ebenfalls auf den rührige Verein zurück. Nächstes Projekt sei ein Lesegarten, verrät das Führungstrio.

Mit 130 Mitgliedern, die jeweils 15 Euro pro Jahr Beitrag zahlen, ist die Arbeit allein nicht zu finanzieren. Mit Aktionen wie dem jetzt anstehenden Bücherflohmarkt und dem Einwerben von Sponsoren werden die Aktivitäten erst möglich. Und oft mit ganz viel Eigenleistung.

Überzeugt ist der Vorstand, dass es relativ leicht sei, Unterstützer zu finden. Das, so Monika Hempel, liege an Glückstadt an sich: „Man will ein Wohlfühl-Gefühl aufrecht erhalten.“ Dazu gehöre eben auch eine gute Stadtbücherei.

>Infos: www.zwiebelfisch-isg-ev.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen