zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 22:27 Uhr

Sehnliche Wünsche von 200 Kindern

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

200 Kinder aus der Kreisstadt und Umgebung hoffen auf Geschenke. Zum sechsten Mal stellte der Round Table Itzehoe den „Wunschbaum“ in der HypoVereinsbank auf.

Die Kinder kommen aus dem „Blauen Elefanten“ und weiteren Kindertagesstätten und Schulen in der Nähe. Mit der Weihnachtspäckchen-Aktion wollten Bank und Round Table auch in diesem Jahr die Augen der Kinder zum Leuchten bringen, sagte Martina Harms, Leiterin der Filiale in der Breiten Straße. Es seien zwei Familien mit mehr als zehn Kindern dabei, da sei es für die Eltern extrem schwierig, die Wünsche eines jeden zu erfüllen. Das sollen nun Kunden und Nicht-Kunden sowie Mitarbeiter tun.

Von jedem der 200 Kinder zwischen zwei und zehn Jahren hängt am Baum ein Zettel mit einem Wunsch im Wert von etwa 20 Euro. Wer ihn wahr machen möchte, nimmt den Zettel ab und gibt das Geschenk bis zum 16. Dezember in der Bank ab.

Die meisten Wünsche seien Klassiker, sagte Martin Röhrs vom Round Table. Viele hätten gern Schleich-Figuren, Lego oder Baufahrzeuge, stark im Kommen sei auch „Monster High“. Geht es um warme Mützen oder Kleidung, läuft offenbar etwas falsch: „Wir möchten, dass sich die Kinder ihre Geschenke aussuchen und nicht deren Eltern.“ Und Martina Harms erklärte, dass es nicht schade, die „besinnliche Zeit des Jahres zu nutzen, darüber nachzudenken, dass es nicht allen Menschen und Kindern in der Umgebung gut geht“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen