Seglern fehlen junge Mitglieder

Ohne junge Segler werde sich die Zahl der Boote spürbar reduzieren, sagt Stefan Fiege.
Ohne junge Segler werde sich die Zahl der Boote spürbar reduzieren, sagt Stefan Fiege.

von
06. Mai 2015, 13:17 Uhr

Für die Mitglieder der Seglervereinigung hat die Saison begonnen. Schon im März wurden die ersten der rund 100 zum Verein gehörenden Boote aus dem Winterquartier geholt und im Alten Hafen zu Wasser gelassen. Inzwischen ist die gesamte SVB-Flotte abgeslippt. Stefan Fiege, Sprecher der Wassersportler sieht dies nicht nur von der maritimen Seite. „Wir merken, dass wir langsam überaltern“, beschreibt er eine Entwicklung, die auch vor den Seglern nicht Halt macht.

Zwar kann die SVB auf eine starke Jugendarbeit mit zum Teil sehr erfolgreichen Nachwuchsseglern zurückblicken. Aber Fiege weiß, dass Viele nach der Schule erstmal für den Verein verloren sind: Studium oder Ausbildung, eigener Berufsweg und Familien stehen dann im Vordergrund. Erst mit Mitte 40 gewinnt dann der Segelsport wieder an Bedeutung. Folge: „Uns fehlt die Masse, die von unten nachrückt.“ In Fünf Jahren schon könnte die Zahl der Boote auf 70 reduziert sein.

Dass ihr Wassersport auch für Familien geeignet ist, wollen die Brunsbütteler Segler mit der Aktion „Familien in einem Boot“ unterstreichen. Angedockt an eine Initiative des Landessportverbands wollen sie das gemeinsame Segeln „einem breiterem Publikum nahe bringen“, wie Fiege sagt. Nächster Termin ist am 27.  Mai um 17 Uhr am Alten Hafen. Dann geht es mit erfahrenen Seglern zu einem zwei- bis dreistündigen Törn auf die Elbe.

Um älteren Bootseignern das Verlassen ihrer Schiffe zu erleichtern, sollen im nächsten Jahr im Bereich des Clubheims die Schlengel neu angelegt werden. In Zukunft sollen die Freizeitskipper dort an in den Hafen ragenden Stegen festmachen können, so dass sie nicht mehr mühsam über den Bug an Land gehen müssen, sondern bequemer längsseits von Bord gehen können.

>Infos zum Familiensegeln unter 04851/949554 .

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen