zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 14:57 Uhr

Sechs Monate bis zum Sprachzertifikat

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 07.Okt.2013 | 00:31 Uhr

Iran, Afghanistan, Russland, Argentinien, Sudan, China, Thailand – aus insgesamt 13 Ländern sind sie nach Deutschland gekommen. Alle nahmen sie an sechs Monate lang in der Volkshochschule an einem vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und der Europäischen Union geförderten Sprachkurs teil, der sie auf den Berufsalltag in Deutschland vorbereitete.

Bestandteile waren neben dem Deutschunterricht auch Bewerbungstraining, Computerunterricht und berufsbezogene Mathematik. Zudem absolvierten die Teilnehmer ein vierwöchiges Praktikum und unternahmen Exkursionen in verschiedene Betriebe, um einen Einblick in deutsche Unternehmen zu erhalten.

Die Dozentinnen Claudia Sander und Dr. Anett Heil bereiteten sie zudem auf eine B1+- und B2-Sprachprüfung vor – und das sehr erfolgreich. Zum Abschluss bekamen die Teilnehmer ihre Zertifikate und qualifizierten Teilnahmebestätigungen. Die Kursleiterinnen freuten sich über die sehr guten Ergebnisse und lobten die hohe Arbeitsbereitschaft und die äußerst positive Atmosphäre in dem Sprachkurs. Noch ein Grund zur Freude: Viele hätten eine berufliche Perspektive, einen Ausbildungsplatz oder eine Anstellung gefunden.

Ihre Zertifikate erhielten: Tatjana Baier, Türkan Celik, Mahnaz Ebrahimi, Laura Andrea Giraldo Ramirez, Elisabeta Gutjahr, Arezu Hosseini, Olga Kramlich, Natalia Kreth, Natchareeya Kröhn, Inna Kryuchenko, Anna Kuprijanova, Di Liu, Abdelmonem Musa Abdalla, Tatiana Odinets, Yeter Oguz, Noely Maribel Rodriguez, Inna Rogalski, Valeri Stebner, Ewgeni Stebner, Gayane Taptugyan, Amir Yarmohammadi, Jolanta Malwina Ziebinski.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen