zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. August 2017 | 00:46 Uhr

Schwungvoller Start in neuer Kita

vom

Johanniter Unfallhilfe eröffnet ihre Einrichtung in der Begegnungsstätte Wellenkamp - und will den Stadtteil zusammenbringen

itzehoe | Ein aufregender Tag in der Begegnungsstätte Wellenkamp (BGW): Gestern hat dort die neue Kindertagesstätte der Johanniter Unfallhilfe ihren Betrieb aufgenommen. Auch die Dienststelle der Johanniter ist jetzt dort anzutreffen.

"Es klappt alles wunderbar." Kindergartenleiterin Brigitte Lichter ist begeistert. 15 Kinder besuchen zum Auftakt die Gruppe "Rabauken", sie sind älter und jünger als drei Jahre. Eigentlich ist es eine Regelgruppe mit 20 Plätzen, Mitte September kommen zwei Krippengruppen für unter Dreijährige mit je zehn Plätzen hinzu. Dann wechseln die Jüngsten zu den "Knirpsen" und machen weitere Plätze in der Regelgruppe frei. Anmeldungen seien willkommen, sagt Brigitte Lichter.

Die 50-Jährige hat zuvor für die Leibniz-Privatschule in Elmshorn und Bad Bramstedt gearbeitet. Den Schwerpunkt Vorschulunterricht will sie auch in Wellenkamp installieren, auch mit Projekten solle die Neugierde der Kinder angesprochen werden. Der fließende Übergang in die Schule sei sehr wichtig, betont Brigitte Lichter. "Lernen ist etwas ganz Tolles" - diese Einstellung wünscht sie sich bei den Kindern, wenn sie eingeschult werden.

"Es ist etwas Besonderes, noch einmal einen Kindergarten von klein auf aufzubauen, das hat mich gereizt", sagt die Leiterin. Die Voraussetzungen seien sehr gut, auch für die gewünschte Vielfalt im Angebot. Ihr zehn köpfiges Team umfasst ältere und ganz junge Mitarbeiterinnen, auch zwei junge Männer gehören dazu. Die Arbeit wird offen gestaltet, die Kinder können auch in andere Gruppen gehen, um sich ihre Bezugsperson zu suchen. Die Regelgruppe und die Kindergruppen haben an den Gebäudeseiten jeweils eigene Eingänge.

Wenn alles fertig ist. An den Räumen für die Krippengruppen wird noch gearbeitet. Der Veranstaltungssaal der BGW wird zusätzlich als Bewegungshalle für den Kindergarten eingerichtet. Das große Außengelände ist noch zu gestalten - auch hier Vorfreude bei Brigitte Lichter: "Man kann unheimlich viel daraus machen." Die Küche wird in der kommenden Woche eingebaut. Dann gibt es für 15 Euro im Monat Frühstück, für 2,75 Euro pro Essen Mittag.

Dazu sind dann auch Schüler willkommen - wie überhaupt alles eng zusammenhängen soll. "Wir möchten hier ein zentraler Ort werden für unsere Wellenkamper", sagt Brigitte Lichter. "Alles, was hier war, soll bleiben", betont mit Blick auf die Wellenkamper Vereine auch Ulrike Bessel, Dienststellenleiterin der Johanniter. Vom neuen Büro werden nicht nur die 85 Mitarbeiter gesteuert, während am alten Sitz in der Brückenstraße noch die Ehrenamtler aus den Bereichen Sanitätsdienst, Katastrophenschutz und Ausbildung verbleiben. Vor allem wollen die Johanniter wieder viel mehr Leben in die BGW bringen: "Begegnung für Alt und Jung", nennt Ulrike Bessel das Ziel. Die städtische Jugendarbeit wird im angrenzenden Hausmeister-Pavillon angesiedelt. "Ich wünsche mir mehr Leben für dieses Haus."

Der Auftakt war gestern jedenfalls verheißungsvoll: Das Café für Eltern, die ihre Kinder abgegeben hatten, war gleich voll. Kita-Kontakt: 04821/73036, 0174/1884432.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen