zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Oktober 2017 | 10:13 Uhr

Schwerlast-Runde trifft sich im Juni erneut

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 22.Apr.2015 | 12:22 Uhr

Eine Lösung für den landwirtschaftlichen Schwerlastverkehr in der Wilsteraner Innenstadt gibt es noch nicht – aber immerhin wird weiter daran gearbeitet. Jetzt setzten sich Vertreter von Stadt, Amt, Rathausfraktionen, Bauernverband und den zuständigen Behörden noch einmal mit der Landesstraßenbauverwaltung zusammen. „Es wurde noch einmal eingehend das Problem diskutiert und die jeweiligen Standpunkte ausgetauscht“, so Bürgermeister Walter Schulz gegenüber unserer Zeitung. Abschließend bekamen alle Beteiligten Hausaufgaben mit. Aus der jeweiligen Interessenlage heraus sollen sie Lösungsvorschläge präsentieren. „Alles ist völlig ergebnisoffen“, betonte Schulz.

Eventuell soll im Bereich der besonders betroffenen Rathausstraße auch noch einmal eine weitere Verkehrszählung stattfinden. Gegebenenfalls könnte auch ein Verkehrsplaner eingeschaltet werden.

Parallel dazu, so Schulz weiter, wolle der Bauernverband noch einmal gezielt die jetzigen und vielleicht auch die künftigen Verkehrsflüsse in den eigenen Reihen analysieren. Alle Lösungsvorschläge sollen dann bewertetet und in einer weiteren Sitzung im Juni besprochen werden. Bislang reichte die Bandbreite von einer Ampellösung über die Teil-Freigabe der B  5 auch für Schlepper bis zum Neubau einer Umgehung eigens für die Landwirtschaft.

Walter Schulz äußerte sich zufrieden mit dem Zwischenergebnis. Der Wunsch der Politik sei es gewesen, dass sich etwas bewegt. Außerdem seien alle Parteien noch einmal gehört worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen