zur Navigation springen

Itzehoe : Schwere Unfälle: Drei Tote, mehrere Verletzte

vom

Gleich zwei tödliche Unfälle erschüttern Itzehoe. Drei Menschen kamen auf den Straßen ums Leben.

shz.de von
erstellt am 30.Nov.2014 | 09:44 Uhr

Itzehoe | Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der B5 in Itzehoe zwischen den Anschlussstellen Süd und West sind am Sonntagmorgen zwei Menschen getötet worden. Ein Opel Zafira geriet aus bisher unbekannter Ursache gegen 6 Uhr im einspurigen Bereich einer Baustelle in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem VW Golf zusammen. Zwei Mitfahrer im VW Golf wurden dabei getötet. Es sich um einen 30-Jährigen ohne festen Wohnsitz und einen 38-Jährigen, der in Berlin gemeldet ist.

Die beiden Fahrer wurden lebensgefährlich verletzt. Der 31-Jährige Fahrer des VW, ebenfalls ohne festen Wohnsitz, schwebt mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr. Bei dem Fahrer des Opels handelt es sich um einen 28-Jährigen aus Ranizow (Polen). Der 59 Jahre alte Beifahrer im Opel Zafira wurde zudem schwer verletzt. Die drei Verletzten waren in ihren Fahrzeuge eingeklemmt und mussten befreit werden. Die B5 war am Sonntagmorgen bis etwa 11.15 Uhr voll gesperrt.

Bereits in der Nacht kam es in Itzehoe zu einem tödlichen Unfall: Ein Fahranfänger ist in der Nacht zu Sonntag gestorben. Um 22.39 Uhr wurdedie Feuerwehr alarmiert. Auf der B77 am Ortsausgang Itzehoe Richtung Hungriger Wolf war ein Pkw gegen einen Baum geprallt. Beim Eintreffen bot sich den Rettungskräften ein grausiges Bild: Der 3er-BMW war in zwei Stücke zerteilt und lag neben der Fahrbahn in einer Senke. Der Fahrer, ein 19-Jähriger Mann aus Hohenaspe, war tot im Fahrzeug eingeklemmt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert